Eye X1: Diese iPhone-Hülle ist ein komplettes Android-Smartphone

Weg damit !15
Hinten Android, vorn iOS und die Rückkamera wird zur Selfie-Knipse.
Hinten Android, vorn iOS und die Rückkamera wird zur Selfie-Knipse.(© 2017 Kickstarter/ESTI Inc.)

Android und iOS sind unvereinbar? Nicht wenn es nach Etsi geht. Das Startup hat eine iPhone-Hülle entwickelt, auf der Android läuft.

Manchmal klappt nicht einmal der Wechsel von iOS zu Android ohne Probleme. Wie man soll man es da schaffen, Android aufs iPhone zu bringen? Braucht man krasse Hacker-Skills? Das israelische Startup Etsi geht einen ganz anderen Weg: Das Eye X1 ist ein komplettes Android-Smartphone, in das Ihr das iPhone einfach einlegen könnt. Nach dem Motto: vorne iOS, hinten Android.

Ein komplettes Android-Smartphone als Hülle

Die Specs für das Eye X1 sind schnell aufgezählt. Ihr erweitert Euer iPhone um ein fünf Zoll großes AMOLED-Display, das in Full-HD auflöst. Im Inneren übernimmt ein MediaTek Helio P20 mit acht Kernen die Rechenarbeit. Dazu gibt es drei Gigabyte (GB) RAM und 16 GB Speicher, der per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann. Weitere Highlights sind ein Infrarot-Sensor, NFC und, für iPhone-7-Besitzer, der Kopfhöreranschluss. Eine Kamera bietet das Case nicht. Warum auch? Schließlich hat das iPhone je gleich zwei. Weil der Bildschirm der Hülle auf der Rückseite des iPhones liegt, wird die Hauptkamera des Apple-Gerätes zur hochauflösenden Selfie-Knipse.

Als Betriebssystem kommt Android 7.1 zum Einsatz, das auf den Bildern auf Kickstarter stark nach Stock Android aussieht, also ohne Zusatz-Oberfläche auskommt. Das Startup garantiert, Android zwei Jahre lang aktuell zu halten. Vom Samsung Galaxy S7 beziehungsweise dem LG G5 übernimmt Etsi dazu das Always-on-Display. Das Eye X1 zeigt Infos wie die Uhrzeit also immer an. Bei einem AMOLED-Display kostet das nicht viel Strom. Dazu sollen das Case und das iPhone sehr gut zusammenarbeiten. Ihr habt laut Hersteller die Möglichkeit, Fotos vom iPhone auf den Android-Speicher zu übertragen.

Auf Kickstarter schon das Finanzierungsziel erreicht

Das Eye X1 passt auf alle iPhones ab dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus. Das Startup verspricht darüber hinaus je eine Version für die kommenden Geräte, die "Monate nach dem Marktstart" des iPhone 7s beziehungsweise iPhone 8 zur Verfügung stehen soll. Derzeit läuft auf Kickstarter noch die Finanzierung der ziemlich unkonventionellen Hülle. 95.000 US-Dollar wollte Etsi ursprünglich gern einsammeln. Über 100.000 US-Dollar wurden bereits gespendet.

Wer sich beeilt, kann sich noch ein Exemplar für 95 US-Dollar oder 119 US-Dollar dann mit 4G-Modul sichern. Läuft alles wie geplant, startet die Auslieferung an Unterstützer im August oder im September 2017. Später soll das Eye X1 dann für 189 US-Dollar (bzw. 229 US-Dollar) in den Handel kommen. Man muss allerdings bedenken, dass Etsi vorher noch kein anderes Produkt herausgebracht hat. Das und die grandiosen Specs und Versprechungen erinnern an Crowdfunding-Fails wie die E-Ink-Hülle Popslate, ebenfalls fürs iPhone. Die kam zwar tatsächlich auf den Markt, aber erst drei Jahre nach Ende der Kampagne.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.