Facebook: App-Update bringt Collagen-Ansicht für Fotos

Ein Blick in die Facebook-Fotos Eurer Freunde hebt neuerdings die beliebtesten Schnappschüsse hervor
Ein Blick in die Facebook-Fotos Eurer Freunde hebt neuerdings die beliebtesten Schnappschüsse hervor(© 2014 Facebook Inc., CURVED Montage)

Na, ist es Euch schon aufgefallen? Die Fotos-Ansicht in der Facebook-App sieht neuerdings ein klein wenig anders aus als zuvor – ein bisschen nach Collage nämlich. Die kleine Layout-Änderung gilt sowohl für die iOS-App als auch die Android-Version von Facebook, wie Macworld bemerkt hat.

Um Euch das ganze selbst einmal anzusehen, öffnet Ihr die Facebook-App auf Eurem Smartphone und navigiert über das Menü zur Fotos-Sektion. Dort findet Ihr nun vier Überschriften: “Fotos von dir”, “Uploads”, “Alben” und “Synchronisiert”. Zwei davon sind von der Neuerung betroffen, die beiden erstgenannten nämlich. Tippt also wahlweise “Fotos von dir” oder “Uploads” an und Ihr solltet sehen, dass ein oder mehrere Bilder größer dargestellt werden als die üblichen Kacheln.

Mehr Platz für beliebte Facebook-Fotos

Welche Bilder durch die Vergrößerung hervorgehoben werden, könnt Ihr nicht bestimmten. Es ist aber auch keineswegs dem Zufall überlassen, denn Facebook vergrößert auf diese Weise Eure beliebtesten Fotos. Und da wird es interessant: Dasselbe Layout werdet Ihr nämlich auch vorfinden, wenn Ihr Euch auf die entsprechenden Foto-Seiten Eurer Freunde begebt. Das heißt, Euch stechen auf den ersten Blick jene Schnappschüsse Eurer Kontakte ins Auge, die am besten auf Facebook angekommen sind.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten
WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.