Facebook bekommt neues Newsfeed-Design

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat auf einer Pressekonferenz am 7. März 2013 das neue Design für den Newsfeed vorgestellt. Die bedeutendste Neuerung ist, dass Bilder zukünftig größer dargestellt werden.

Einheitlicher Look auf allen Geräten

Der Grund dafür ist, dass das Aussehen von Facebook über alle Geräte hinweg einheitlicher werden soll. Egal, ob man nun am PC sitzt oder ein Smartphone oder Tablet nutzt, der Look des sozialen Netzwerks wird nach der Einführung des neuen Designs der gleiche sein. Größer werden nicht nur Fotos, sondern auch die Vorschau auf Zeitungsartikel oder Karten.

Facebook räumt auf

Für den Nutzer soll Facebook mit dem neuen Look aufgeräumter aussehen. Der für Facebook aber wohl wichtigere Grund für das neue Design dürften die Werbetreibenden sein. Denn die großen Bilder, die der neue Nachrichtenstrom mit sich bringt, sind natürlich auch für Werbeanzeigen eine feine Sache, da sie so viel prominenter und auffälliger platziert werden können als das bisher der Fall war. Und auch hier gilt: Anzeigen werden auf allen Geräten gut sichtbar dargestellt.

Das neue Design des Facebook Newsfeeds soll auf allen Geräten einheitlich aussehen. (Bild: Facebook)

Filter für den Facebook Newsfeed

Nutzer haben die Möglichkeit, ihren Newsfeed entweder chronologisch zu sortieren oder aber ihn nach bestimmten Themen zu filtern. Vier solcher Themen bietet Facebook dabei an: Alle Freunde, Fotos, Musik und Following. Mark Zuckerberg erklärte den neuen Facebook-Look folgendermaßen:

“Was wir versuchen, ist, jedem in der Welt die bestmögliche personalisierte Zeitung bereitzustellen. Die beste personalisierte Zeitung sollte komplex, reichhaltig und fesselnd sein.”

Der überarbeitete Newsfeed wird ab sofort eingeführt. Allerdings bekommen nicht alle Nutzer gleichzeitig den neuen Look von Facebook auf den Bildschirm, sondern ein Einführung erfolgt nach und nach und soll nach Angaben von Facebook auch einige Zeit in Anspruch nehmen.