Facebook-Börsengang: Interesse bei Privatanlegern groß, Experten skeptisch

Facebook geht in der kommenden Woche an die Börse. Für das noch relativ junge Unternehmen ist das ein großer Schritt. Und nicht nur in der Finanzbranche steigt die Spannung. Momentan ist Medienberichten zufolge die Nachfrage nach Aktien größer als das tatsächlich vorhandene Angebot.

Euphorisch sind vor allem Privatanleger. Große Investoren hingegen sind eher skeptisch, denn sie sind von den Wachstumsaussichten des sozialen Netzwerks nicht überzeugt.

Preis pro Aktie bei 28 bis 35 Dollar erwartet

Das könnte laut dem Nachrichtenmagazin Bloomberg letztlich dazu führen, dass die kleinen Privatanleger mehr Aktien abbekommen, als ursprünglich angenommen. Die Preisspanne für eine Facebook-Aktie wird derzeit mit 28 bis 35 Dollar erwartet. Allerdings könnte bei entsprechender Nachfrage der Preis auch noch angehoben werden, meinen Analysten.



Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.