Facebook: Das erwartet uns auf der F8-Entwicklermesse

Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg(© 2012 CC: Flickr/TechCrunch)

Nach mehrjähriger Pause: Facebook veranstaltet am Mittwoch, dem 30. April 2014, die erste F8-Entwicklermesse seit 2011. Mark Zuckerberg wird um 19 Uhr Mitteleuropäischer Zeit den Eröffnungsvortrag halten – Grund genug, um große Ankündigungen zu erwarten. Live könnt Ihr die Veranstaltung hier verfolgen.

Die Eröffnungsrede des Facebook-Mitbegründers auf der Messe, die sich vor allem an Entwickler von Apps, Spielen und Dienstleistungen mit Facebook-Funktion richtet, wird heiß erwartet. Auf der letzten F8 wurde unter anderem die Timeline angekündigt – womit können wir dieses Mal rechnen?

Auf jeden Fall ist die Ankündigung von mehreren Apps zu erwarten, die weitgehend unabhängig von Facebook funktionieren sollen – hierzu hatte sich Mark Zuckerberg erst kürzlich in einem Interview geäußert. Die Abkopplung des Messengers aus der Facebook-App war nur der erste Schritt, mehr eigenständige Dienste wie Paper dürften folgen. Das inoffizielle Motto der Messe lautet "User Trust". Mehr Privatsphäre für Nutzer, vor allem gegenüber Apps, die nur von Freunden genutzt werden, könnte ein Thema sein. Zuckerberg hatte bereits Facebook-Funktionen ins Gespräch gebracht, die ohne den Klarnamen der User auskommen.

Ausweitung der Geschäftsfelder

Die meisten Facebook-Partner haben bezüglich neuer Projekte Nachrichtensperren bis zum Ende von Zuckerbergs Rede. Einige Trends lassen sich dennoch aus Gerüchten der letzten Tage und Wochen erschließen. Facebook soll beispielsweise eine Bezahlmöglichkeit bekommen – ob dies ein eigener Bezahldienst oder eine Vernetzung mit externen Diensten wird, ist noch Spekulation. Fest steht, dass Facebook Einkaufsdaten für sein Geschäftsmodell gezielter Werbung gut nutzen könnte. Gerüchten zufolge arbeitet das Unternehmen auch an einem mobilen Werbenetzwerk nach dem Vorbild von Google AdSense, bisher als Facebook Audience Network im Gespräch.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy-Note-Serie: Ist das Ende nun offi­zi­ell?
David Wagner
Wenn der S-Pen für weitere Geräte kommt, sieht es schlecht aus für die Note-Serie
Ein Mitarbeiter von Samsung soll das Ende der Galaxy-Note-Serie bestätigt haben. Stattdessen gibt es den S-Pen dann im Galaxy Z Fold 3.
Samsung Galaxy Note 20 FE: Steht uns die nächste Fan Edition ins Haus?
CURVED Redaktion
Das Galaxy Note 20 (Bild) könnte seine eigene Fan Edition bekommen
Bekommt das Samsung Galaxy Note 20 seine eigene Fan Edition? Eine Produktseite gibt Hinweise auf eine günstigere Variante des Flaggschiffs.
Galaxy S21 und Note 21: Wir haben eine gute und schlechte Nach­richt
CURVED Redaktion
Gefällt mir14Die Note-Serie bleibt Fans auch noch im kommenden Jahr erhalten
Stehen Samsungs Pläne für 2021 fest? Gerüchten zufolge haben wir für Fans der Galaxy-S- und -Note-Reihe eine gute Nachricht. Und eine schlechte.