Neue Datenpanne: Das hat Facebook angestellt

Facebook-Chef Mark Zuckerberg dürfte langsam Routine bei der Erklärung von Datenpannen haben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg dürfte langsam Routine bei der Erklärung von Datenpannen haben(© 2015 Facebook Developer)

Die Berichte rund um Datenlecks bei Facebook reißen nicht ab: Erneut steht der Social-Media-Riese aufgrund eines Fehlers im Fokus. Knapp 1,5 Millionen Nutzer seien in diesem Fall betroffen. Das soziale Netzwerk hat sich bereits zu dem Vorfall geäußert.

Facebook hat "unabsichtlich" die E-Mail-Adressen von ungefähr 1,5 Millionen Personen auf die Plattform hochgeladen, berichtet Business Insider. Wenn sich ein Nutzer auf der Social-Media-Seite anmeldete, konnte er seine Mail-Kontakte importieren lassen – und diese wurden wohl dann ungefragt direkt hochgeladen. Betroffene haben davon offenbar nichts mitbekommen. Bei Neuanmeldungen seit Mai 2016 soll es dazu gekommen sein; doch erst kürzlich wurde das Unternehmen durch einen Sicherheitsforscher darauf aufmerksam.

Facebook löscht Daten

Ursache des Problems war, dass Facebook zum Mai 2016 eine Funktion entfernte, durch die Nutzer ihren Account via Mail verifizieren und gleichzeitig Kontakte importieren konnten – um Freunde zu finden, die bereits auf der Plattform registriert sind. Der Text zum Kontakte-Upload haben die Entwickler entfernt – doch die Funktion selbst blieb offenbar bestehen.

Das soziale Netzwerk hat in einem Statement verkündet, keine der gesammelten Kontakte mit anderen Unternehmen geteilt zu haben. Das Problem sei mittlerweile behoben, betroffene Personen erhalten eine Nachricht vom Social-Media-Riesen. Alle "unabsichtlich" gesammelten E-Mail-Adressen wollen die Entwickler nun vom Server löschen.

Aktuell steht Facebook häufiger aufgrund von Datenpannen im Mittelpunkt. Erst Anfang April 2019 wurde bekannt, dass Millionen Datensätze ungeschützt auf Servern gespeichert waren. Zuvor musste sich das Unternehmen Ende März 2019 für Millionen von unverschlüsselt gesicherten Passwörtern verantworten.


Weitere Artikel zum Thema
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Insta­gram: Spen­den-Sticker und Co. – diese Funk­tio­nen kommen
Christoph Lübben
Instagram erhält gleich mehrere Neuerungen
Instagram erhält gleich drei neue Features: Künftig bietet die App etwa neue Shopping-Funktionen und führt Sticker für Spenden ein.
Face­book Dating macht aus Freun­den Paare
Christoph Lübben
Ein Handy und Facebook Dating können Freunde künftig zu Paaren machen
Ihr seid heimlich verliebt? Facebook Dating soll es euch erleichtern, mit Personen aus eurem Freundeskreis eine Liebes-Beziehung einzugehen.