Facebook entfernt nach 30 Tagen "gelöschte" Fotos von Servern

Bisher wurden Bilder für immer auf den Servern von Facebook gespeichert, selbst bei einer Löschung des Fotos von der eigenen Pinnwand. Durch ein neues Storage-System kommt das umstrittene Unternehmen aus den USA den Nutzern entgegen: 30 Tage nachdem der User das Bild aus seinem Profil entfernt hat, verschwindet es von den Servern des sozialen Netzwerkes. Ersten Tests zufolge würden Bilder wesentlich schneller gelöscht werden, berichtet digitaldaily.de.

"Als Ergebnis der Arbeit an unseren Richtlinien und der Infrastruktur haben wir ein ‘Höchstalter’ von 30 Tagen für unsere CDN-Links eingeführt" (Facebook-Sprecher Frederic Wolens zu Ars Technica)

Test zeigte gespeicherte Bilddateien

"In Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren werden Inhalte im CDN wesentlich früher ablaufen", sagte der Sprecher weiter. Dass die Bilder weiterhin bei Facebook gespeichert waren und nur in der Pinnwand verdeckt wurden, konnte einfach geprüft werden: Bei Eingabe des direkten Links zur Fotodatei konnte die Datei eingesehen werden.

Foto: Facebook



Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.