Facebook erklärt euch, warum ihr bestimmte Posts im News-Feed seht

So sieht das neue Facebook-Feature in der Praxis aus
So sieht das neue Facebook-Feature in der Praxis aus(© 2019 Facebook)

Der Newsfeed von Facebook ist auf jeden Nutzer genau abgestimmt. Das soziale Netzwerk zeigt euch stets die Beiträge an, die es für euch am interessantesten hält. In Zukunft sollt ihr nachvollziehen können, wie es zu der Auswahl gekommen ist.

Zu diesem Zweck führt Facebook ein neues Feature ein, das sich "Warum wird mir dieser Beitrag angezeigt?" nennt. Das Unternehmen rollt es ab sofort schrittweise aus und informiert so erstmals direkt in der App über "Einflussfaktoren und Funktionsweise" der "Newsfeed-Rankings.

Informationen zu jedem Beitrag

Um zu erfahren, warum Facebook euch einen bestimmten Beitrag anzeigt, öffnet ihr zunächst das dazugehörige Drop-Down-Menü. Dort solltet ihr nun den Punkt "Warum wird mir dieser Beitrag angezeigt?" finden. Tippt ihr darauf, seht ihr, weshalb das soziale Netzwerk gerade diesen Beitrag für euch ausgesucht hat. Außerdem könnt ihr einsehen, "welche Informationen [über euch] den größten Einfluss auf die Reihenfolge der Beiträge haben".

In das Ranking fließe unter anderem ein, wie oft ihr mit wem interagiert. Dabei kann es sich sowohl um Freunde als auch um Facebook-Seiten oder -Gruppen handeln. Auch die Art der Beiträge, an denen ihr bisher Interesse gezeigt habt, spiele eine Rolle: Wenn ihr auf Videos und Fotos häufiger reagiert als auf Links, macht sich dies entsprechend in eurem Newsfeed bemerkbar.

Außerdem sei die generelle Beliebtheit eines Beitrags entscheidend. Wenn ihr mit der Auswahl in eurem Newsfeed nicht zufrieden seid, könnt ihr über Einstellungen wie "Als Erstes anzeigen" und "Nicht mehr abonnieren" darauf Einfluss nehmen. Darüber hinaus liefert euch die Funktion "Warum sehe ich diese Werbeanzeige?" nun mehr Information als bisher.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Daten­panne: Das hat Face­book ange­stellt
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg dürfte langsam Routine bei der Erklärung von Datenpannen haben
Facebook hat sich offenbar auf Datenpannen spezialisiert: Dem Unternehmen ist wohl nun noch ein Fehler mit Millionen Nutzer-Daten unterlaufen.
Face­book arbei­tet an Konkur­renz zu Siri und Alexa
Francis Lido
Facebook Portal könnte dem Sprachassistenten ein Zuhause bieten
Facebook arbeitet offenbar an einem Sprachassistenten. Müssen sich Amazon, Apple und Google Sorgen machen?
Face­book Messen­ger: Der Dark Mode ist da
Christoph Lübben
Der Messenger bietet euch nun ein zweites optionales Farbschema – den Dark Mode
Der Facebook Messenger hat nun einen Dark Mode: Mit dem neuen Feature schont ihr nicht nur eure Augen, sondern auch den Akku.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.