Facebook: Gesichtserkennung rechtens?

Facebook hat erklärt, dass die "Fotomarkierungs-Funktion" mit den europäischen Datenschutzbestimmungen übereinstimmen würde. Das berichtet die Financial Times Deutschland. Facebook sei dabei, ein System mit dem irlandischen Beauftragten für Datenschutz vom sozialen Netzwerk zu erarbeiten, welches den User über Vorschläge zur Markierung auf Fotos informieren soll. Die automatisierte Gesichtserkennung ermöglicht es, Menschen direkt auf einem Bild zu erkennen. Im letzten Jahr führte die Firma von Mark Zuckerberg die automatische Erkennung auch in anderen Ländern ein - nicht nur in den USA.

Verfahren abermals aufgenommen

Die Datenschutzbehörde in Hamburg unter der Leitung des Datenschutzbeauftragen Johannes Caspar hat nach einer mehr als zweimonatigen Pause das Verfahren gegen Facebook in diesem Fall erneut aufgenommen.

"Die bereits erhobenen Daten der Betroffenen sind zu löschen oder es ist zumindest sicherzustellen, dass die Betroffenen einer weiteren Speicherung und Verwendung ihrer Gesichtsdaten nachträglich ausdrücklich zustimmen können."

Das fordert Casper vom sozialen Netzwerk. Bis jetzt sei der US-amerikanische Konzern den Forderungen des Beauftragen nicht nachgekommen.

Foto: Facebook