Facebook Graph Search: Testlauf für die soziale Suche

Graph Search lässt tief in Facebooks Datensammlung blicken.
Graph Search lässt tief in Facebooks Datensammlung blicken.(© 2014 CC: Flickr/gerlos)

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatte Mark Zuckerberg es angekündigt, jetzt befindet sich das neueste Facebook-Feature bereits in der Testphase. Seth Fiegerman berichtet auf Mashable, dass Graph Search auf seinem iPhone schon zur Verfügung stehe und er die neuen Funktionen ausprobieren könne. Damit ist die ausführliche Suchfunktion nun auch auf mobilen Geräten angekommen.

Eine Billion Datenverbindungen und Kritik von Datenschützern

In der Desktop-Version von Facebook ist Graph Search für englischsprachige User bereits seit einiger Zeit in der Beta-Version verfügbar. Mit seinem neuen Feature erlaubt das soziale Netzwerk eine detaillierte Suche quer durch seinen immensen Datenfundus. So ist es etwa möglich, danach zu suchen, welche Freunde in Australien gern Helene Fischer hören. Oder man checkt, ob ein bestimmtes Restaurant von Facebook-Freunden empfohlen wird. Ähnlich wie bei Amazon werden auch Verknüpfungen zwischen den Vorlieben von Nutzern hergestellt.

Graph Search darf durchaus als Konkurrenz zu Google gelten. Für die Suchfunktion arbeitet Facebook eng mit Microsofts Bing zusammen. Bis Graph Search sein ganzes Potenzial ausspielen kann, wird es nach Angaben von Mark Zuckerberg noch Jahre dauern. Eine Billion Datenverbindungen müssten zur Perfektion der Suchfunktion geordnet werden. Datenschützer kritisieren das einer Rasterfahndung nahe kommende neue Feature schon jetzt und weisen User darauf hin, ihre Privatsphäre-Einstellungen vor diesem Hintergrund noch einmal genau zu überprüfen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !6So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.