Facebook Graph Search: Testlauf für die soziale Suche

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatte Mark Zuckerberg es angekündigt, jetzt befindet sich das neueste Facebook-Feature bereits in der Testphase. Seth Fiegerman berichtet auf Mashable, dass Graph Search auf seinem iPhone schon zur Verfügung stehe und er die neuen Funktionen ausprobieren könne. Damit ist die ausführliche Suchfunktion nun auch auf mobilen Geräten angekommen.

Eine Billion Datenverbindungen und Kritik von Datenschützern

In der Desktop-Version von Facebook ist Graph Search für englischsprachige User bereits seit einiger Zeit in der Beta-Version verfügbar. Mit seinem neuen Feature erlaubt das soziale Netzwerk eine detaillierte Suche quer durch seinen immensen Datenfundus. So ist es etwa möglich, danach zu suchen, welche Freunde in Australien gern Helene Fischer hören. Oder man checkt, ob ein bestimmtes Restaurant von Facebook-Freunden empfohlen wird. Ähnlich wie bei Amazon werden auch Verknüpfungen zwischen den Vorlieben von Nutzern hergestellt.

Graph Search darf durchaus als Konkurrenz zu Google gelten. Für die Suchfunktion arbeitet Facebook eng mit Microsofts Bing zusammen. Bis Graph Search sein ganzes Potenzial ausspielen kann, wird es nach Angaben von Mark Zuckerberg noch Jahre dauern. Eine Billion Datenverbindungen müssten zur Perfektion der Suchfunktion geordnet werden. Datenschützer kritisieren das einer Rasterfahndung nahe kommende neue Feature schon jetzt und weisen User darauf hin, ihre Privatsphäre-Einstellungen vor diesem Hintergrund noch einmal genau zu überprüfen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen2
Her damit !15Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.