Facebook Home: Der Androide wird zum Facebook Phone

Facebook Home ist eine Art App, die jedoch die komplette Nutzeroberfläche eines Android-Smartphones verändert. Der herkömmliche Homescreen mit Widgets und Apps wird durch das sogenannte Cover Feed ersetzt. Im Cover Feed sieht der Nutzer Fotos und Statusmeldungen von (Facebook-)Freunden, aber auch Benachrichtigungen über Anrufe etc. finden sich dort. Um auf die installierten Apps zugreifen zu können, muss man mit einer Wischgeste ins entsprechende Menü wechseln.

Facebook Home: Mobile first, people first

Außerdem ersetzt Facebook Home den Facebook Messenger, den es bislang als separate App gab. Stattdessen wird Chat Heads in Facebook Home integriert. Egal, was man gerade auf dem Smartphone macht: Wenn man eine neue Facebook-Nachricht bekommt, landet die sofort direkt auf dem Display, inklusive Profilbild des entsprechenden Kontakts. Unter anderem darüber will Facebook bei Facebook Home den Menschen mehr in den Mittelpunkt rücken anstelle von Apps. Facebook selbst beschreibt Home mit den folgenden Worten:

„Wir haben uns gefragt, wenn teilen und sich mit anderen verbinden die Dinge sind, die am wichtigsten sind, wie würde dann ein Smartphone sein, wenn man seine Freunde an erste Stelle stellt? Unsere Antwort ist ein Zuhause (Home). Home ist kein Smartphone oder Betriebssystem, es ist aber auch mehr als nur eine App. Home ist eine komplett neue Erfahrung, die den Nutzer die Welt durch die Augen von Menschen, nicht von Apps sehen lässt.“

Neues Smartphone: HTC First

Wie erwartet wurde auf der Veranstaltung von Facebook auch ein neues Smartphone vorgestellt, das HTC First. Das ist allerdings kein wirkliches Facebook Smartphone, sondern einfach nur das erste Smartphone, auf dem Facebook Home bereits vorinstalliert ist. Facebook Home ist jedoch nicht auf das HTC First beschränkt.

Facebook Home im Google Play Store

Ab dem 12. April soll Facebook Home zunächst nur für einige Geräte im Google Play Store verfügbar sein. Die ersten Smartphones, auf denen Facebook Home ausprobiert werden kann sind das HTC One X, One X+, Samsung Galaxy S3 und das Galaxy Note 2, später dann auch das HTC One und das Samsung Galaxy S4. Weitere Smartphones sollen danach folgen, allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt. Eine Tablet-Version von Facebook Home soll es irgendwann auch geben.