Facebook Jobs ist da: Nun könnt ihr euch über Social Media bewerben

Das Bewerbungsformular von Facebook Jobs
Das Bewerbungsformular von Facebook Jobs(© 2018 Facebook)

Facebook Jobs kommt nach Deutschland: Das in den USA und anderen Ländern bereits verfügbare Feature steht Facebook-Nutzern nun auch hierzulande ab sofort zur Verfügung. Es ermöglicht euch, direkt über das soziale Netzwerk nach Stellenangeboten zu suchen und euch darauf zu bewerben. 

Ausgeschriebene Stellen in eurer Region findet ihr unter facebook.com/jobs sowie im "Entdecken"-Bereich der App, im Marketplace und auf Facebook-Seiten von Unternehmen. Sagt euch eines der Stellenangebote zu, klickt beziehungsweise tippt ihr auf "Jetzt bewerben". Daraufhin öffnet sich ein Bewerbungsformular, in das Facebook die in eurem Profil bereits hinterlegten Daten automatisch einträgt. Bei Bedarf könnt ihr diese allerdings nachträglich anpassen. Nachdem ihr die Bewerbung verschickt habt, könnt ihr mit dem Unternehmen über Facebook offene Fragen klären.

Facebook Jobs konzentriert sich auf regionale Stellenangebote

Das Unternehmen, bei dem ihr euch bewerbt, sieht laut Facebook nur in der Bewerbung angegebene persönliche Informationen über euch. Darüber hinaus kann sich der Betrieb natürlich auch alles über euch anschauen, was auf Facebook öffentlich zugänglich ist. Gegebenenfalls solltet ihr euer Profil und die öffentlichen Beiträge in eurer Timeline also vor der Bewerbung noch mal gründlich prüfen. Wenn ihr euch über Facebook bewerben wollt, solltet ihr tendenziell aufpassen nicht zu viel über euch im sozialen Netzwerk zu verraten.

Ihr müsst nicht unbedingt ständig aktiv nach Stellenangeboten suchen, um etwas Passendes zu finden. Facebook Jobs bietet auch eine Benachrichtigungsfunktion, die euch über interessante Ausschreibungen informiert. Zielgruppe von Facebook Jobs sind vor allem Arbeitssuchende, die nach einer Anstellung in ihrer Region suchen. Außerdem richtet sich das Feature an kleine und mittelständische Betriebe, die auf den gängigen Jobportalen oft das Nachsehen gegenüber großen überregionalen Unternehmen haben.


Weitere Artikel zum Thema
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.