Facebook macht Gruppen-Aktivitäten öffentlich

Facebook sorgt mal wieder für ordentlich Wirbel. Während man bislang relativ anonym auf Seiten innerhalb des größten sozialen Netzwerks surfen konnte und lediglich Likes und Kommentare öffentliche Spuren hinterlassen haben, wurde jetzt eine neue Funktion eingeführt. Beiträge in Gruppen erhalten einen neuen Bereich, neben „Gefällt mir“ und „Kommentieren“ oder „Teilen“ führt Facebook jetzt auch „Gesehen von“ ein.

„Auf diese Weise bleibst du auf dem aktuellen Stand der Gruppenaktivitäten“

Mitglieder einer Gruppe können bei einem Beitrag also genau einsehen, wer welchen Beitrag wann angeschaut hat. Dass dies für einen Aufschrei sorgen würde, damit musste man rechnen. Jeder Beitrag in einer Gruppe wird neben dem „Gefällt mir“-Button mit einem Häkchen versehen. Geht man mit der Maus auf dieses Häkchen, bekommt man die Nutzer angezeigt, die den entsprechenden Beitrag schon angeschaut haben, inklusive der genauen Uhrzeit. In der Hilfe erklärt Facebook diese neue Funktion mit den Worten „Auf diese Weise bleibst du auf dem aktuellen Stand der Gruppenaktivitäten.“

Facebook zeigt an, wie viele Gruppen-Mitglieder die Nachricht gesehen haben

Das mag für Moderatoren einer Gruppe sicherlich in manchen Situationen sinnvoll und hilfreich sein (mit Betonung auf „in manchen Situationen“!), die restlichen Gruppenmitglieder geht es aber prinzipiell einmal nichts an. Bislang hat Facebook diese Daten zwar intern auch schon gespeichert – was für viele verwerflich genug war – dass jetzt aber alles öffentlich gemacht wird, das geht aber doch zu weit und dürfte sicherlich nicht nur für Diskussionen unter den Nutzern, sondern unter Umständen auch zu gerichtlichen Schritten führen. Davon einmal abgesehen muss Facebook sicherlich auch damit rechnen, dass der eine oder andere Nutzer dem sozialen Netzwerk den Rücken kehrt.