Bestellhotline: 0800-0210021

Facebook Messenger erlaubt bald Zurückholen versendeter Nachrichten

Facebook Messenger Icon
Peinliche Nachrichten könnt ihr bald auch nach dem Versenden noch löschen (© 2017 CURVED )

In WhatsApp können Nutzer bereits versendete Nachrichten nachträglich löschen, bald wird es eine ähnliche Funktion auch im Facebook Messenger geben. Die Ankündigung des Updates für die App ist allerdings ziemlich ungewöhnlich.

Gewöhnliche Nutzer des Facebook Messengers können keine versendeten Nachrichten nachträglich löschen. Mark Zuckerberg und andere hochrangige Facebook-Mitarbeiter hatten diese Option aber offenbar bisher. Wie TechCrunch berichtet, bestätigten zunächst mehrere Quellen gegenüber dem Techportal, dass in den vergangenen Jahren Nachrichten von Zuckerberg und Co. wie von Geisterhand aus dem Nachrichteneingang verschwanden. Auf eine Nachfrage habe sich mittlerweile auch Facebook dazu geäußert – und in diesem Zuge ein neues Feature für den Messenger angekündigt.

Zuckerberg muss auf Option verzichten

Den Betreibern des Facebook Messengers zufolge habe das Unternehmen nach einem Hack wichtiger E-Mail-Konten von Sony Pictures im Jahr 2014 beschlossen, die Kommunikation seiner ranghöchsten Mitarbeiter besser schützen zu müssen. Infolgedessen seien die Nachrichten von Mark Zuckerberg mit einem Ablaufdatum versehen worden. Nach einer gewissen Zeit verschwinden sie automatisch aus den Posteingängen der Empfänger.

In einem weiteren Statement gegenüber TechCrunch habe Facebook nun außerdem angekündigt, die Funktion zum Zurückholen von Nachrichten in den kommenden Monaten für alle Nutzer des Facebook Messengers einzuführen. Bis dies so weit sei, soll auch Mark Zuckerberg die Möglichkeit dazu entzogen werden.

P40 Lite Schwarz Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
9,99
einmalig: 
25,00 €
zum shop
Galaxy S20 FE Blau Frontansicht 1 Deal
Samsung Galaxy S20 FE
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
24,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema