Facebook Messenger: Instant Games sind nun global verfügbar

Instant Games für den Facebook Messenger benötigen keine Installation und sind überall spielbar
Instant Games für den Facebook Messenger benötigen keine Installation und sind überall spielbar(© 2016 CURVED)

Mit dem neuesten Update für den Facebook Messenger sind die Instant Games für iOS- und Android-Nutzer endlich weltweit verfügbar, wie aus der Pressemitteilung hervorgeht. Außerdem wartet die Spielesammlung mit neuen Features auf, die Facebook auf seiner Entwicklerkonferenz F8 angekündigt hat.

Bereits im November 2016 berichteten wir, dass Ihr Spiele-Klassiker wie "Pac-Man", "Galaga" und "Puzzle Bobble" als Instant Games über den Facebook Messenger zocken könnt – und zwar ganz ohne Installation. Die Spielesammlung wurde zunächst in 30 Ländern freigeschaltet und umfasste zum Start lediglich 17 Titel. Nach dem Update kommen endlich Nutzer des Messengers auf der ganzen Welt in den Genuss der rund 50 Instant Games.

Neue Funktionen und Inhalte für Instant Games

Laut der Pressemitteilung hat der Rollout des Updates für die 1,2 Milliarden monatlichen Messenger-Nutzer am gestrigen Dienstag begonnen. Facebook will mit seinen Instant Games eine möglichst große Spielergemeinde ansprechen: Neben Arcade-Klassikern wie "Space Invaders" locken nun auch rundenbasierte Titel mit Multiplayer-Funktionen die Spieler in den Facebook Messenger. Über sogenannte Game-Bots informieren sich die Anwender in Zukunft über neue Features und aktuelle Platzierungen – das soll für zusätzliche Motivation sorgen.

Um die Instant Games im Facebook Messenger zu starten, öffnet Ihr die App und wählt in der Leiste am unteren Bildschirmrand das Gamepad-Icon an. Nun öffnet sich eine Übersicht, in der die Neuerscheinungen ganz oben stehen. Sobald Ihr das von Euch gewünschte Spiel angewählt habt, könnt Ihr beliebig viele Kontakte über das "+"-Symbol herausfordern.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Mark Zucker­berg will Fokus auf Privat­sphäre rich­ten
Francis Lido
Facebooks Apps sollen künftig enger verknüpft sein und mehr Datenschutz bieten
Mark Zuckerberg will Facebook und die Apps des Unternehmens umgestalten: Künftig soll private Kommunikation mehr in den Fokus rücken.
Face­book Messen­ger: Mit diesem Trick akti­viert ihr den Dark Mode
Francis Lido
Der Facebook Messenger bietet nun einen Dark Mode
Der Dark Mode für den Facebook Messenger ist da. Er nennt sich "Nachtmodus" und lässt sich durch ein bestimmtes Emoji aktivieren.
Face­book wie Mark Zucker­berg nutzen: Messen­ger erlaubt Nach­rich­ten löschen
Francis Lido
Der Facebook Messenger lässt euch bald Nachrichten zurückholen
Ihr wollt versendete Nachrichten im Facebook Messenger löschen? Ein in Kürze erscheinendes Update soll euch das ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.