Facebook Messenger: So viel Zeit habt ihr zum Löschen von Nachrichten

Der Facebook Messenger kann schon bald Nachrichten löschen – aber nur kurze Zeit nach dem Versenden
Der Facebook Messenger kann schon bald Nachrichten löschen – aber nur kurze Zeit nach dem Versenden(© 2017 CURVED)

Bald sind eure Worte nicht mehr in Stein gemeißelt: Bislang ist es noch nicht möglich, versendete Mitteilungen im Facebook Messenger wieder zu löschen. Das Feature wird aber schon bald nachgereicht. Nun haben die Entwickler schon verraten, welche Einschränkung es für das Zurückholen einer Nachricht gibt. 

Unter den Neuerungen des Messenger-Updates auf Version 191.0 befindet sich der Punkt "In Planung", der mehr über das Zurückholen versendeter Nachrichten verrät. Demnach habt ihr lediglich ein Zeitfenster von 10 Minuten, um die Mitteilung zu löschen. Bemerkt ihr also nicht relativ zeitnah, dass ihr eure Worte zurücknehmen möchtet, ist es zu spät.

Texte und Bilder entfernen

Im Facebook Messenger könnt ihr dann aber nicht nur Texte löschen. Auch Inhalte wie Fotos könnt ihr zurücknehmen, wenn ihr diese etwa an die falsche Person gesendet habt. Davon abgesehen liefert der Update-Eintrag allerdings keinerlei weiteren Informationen über das Feature. Lange kann es aber nicht mehr dauern, ehe ein entsprechendes Update erscheint.

Die Löschen-Funktion kommt relativ spät: Für WhatsApp ist das Feature bereits seit längerer Zeit verfügbar. Zudem habt ihr hier etwas länger als eine Stunde, um gesendete Inhalte zu entfernen. Wieso sich das Unternehmen beim Facebook Messenger für einen wesentlich kürzeren Zeitraum entschieden hat, bleibt unklar. Ihr solltet einfach generell darauf achten, welche Texte und Fotos ihr an welche Person schickt. So erspart ihr euch womöglich viele Probleme. Es besteht immer die Möglichkeit, dass euer Chatpartner die Inhalte gesehen hat, bevor ihr diese entfernt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !38WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.