Facebook: Private Posts von Millionen auf einmal öffentlich

Zahlreiche Nutzer-Beiträge auf Facebook wurden durch einen Bug öffentlich einsehbar
Zahlreiche Nutzer-Beiträge auf Facebook wurden durch einen Bug öffentlich einsehbar(© 2017 CURVED)

Facebook kommt wegen Datenskandalen aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Anscheinend hat ein Bug im Frühling dafür gesorgt, dass viele private Inhalte auf der Social-Media-Plattform sichtbar geworden sind.

Gleich 14 Millionen Nutzer von Facebook sollen 10 Tage lang im Mai 2018 von einem Bug betroffen gewesen sein, berichtet Recode. Der Fehler soll dazu geführt haben, dass einige Beiträge von Nutzern öffentlich einsehbar waren – obwohl die Posts so eingestellt waren, dass nur die eigenen Freunde oder noch kleinere Gruppen den Inhalt lesen durften.

Benachrichtigung für Betroffene

Wie es zu dem Bug gekommen ist, hat der Social-Media-Riese offenbar noch nicht ermitteln können. Es ist zudem unbekannt, wie viele Beiträge plötzlich öffentlich einsehbar waren. Betroffene Nutzer sollen nun einen Hinweis in ihren Facebook-Benachrichtigungen erhalten und werden gebeten, die Privatsphäre-Einstellung ihrer Beiträge zu überprüfen. Zur Sicherheit solltet ihr das Ganze aber auch dann überprüfen, wenn Facebook euch nicht auf den Zwischenfall hinweist.

Für Facebook kommt der Zwischenfall zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Nach dem großen Datenskandal rund um Cambridge Analytics hören die negativen Meldungen nicht auf. Kürzlich wurde bekannt, dass die Social-Media-Plattform für lange Zeit Daten von Nutzern und deren Freunden mit Geräteherstellern geteilt hat. Einige Unternehmen haben bereits darauf reagiert. So will Apple im Safari-Browser noch in diesem Jahr das Tracking von Facebook über Like-Buttons unterbinden.

Weitere Artikel zum Thema
LOL: Mit dieser Meme-App will Face­book die Jugend zurück­ge­win­nen
Michael Keller
Facebook erreicht junge Leute offenbar nur noch über Umwege
Facebook ist bei Jugendlichen nicht mehr angesagt. Eine Meme-App namens LOL soll dies angeblich bald ändern.
Besser als Face­book: Das ist die belieb­teste App der Welt
Christoph Lübben
Immerhin bleibt Facebook wohl als Unternehmen an der Spitze der beliebtesten Apps
Bislang war wohl Facebook die populärste App. Nun steht offenbar eine andere Anwendung an der Spitze – die ebenso von Facebook stammt.
Zwei-Faktor-Authen­ti­fi­zie­rung für Face­book, Google, Twit­ter & Co einrich­ten
Jan Johannsen
Das Smartphone ist bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht das einzige, aber sicherlich das wichtigste Hilfsmittel.
Zwei-Faktor-Authentifizierung sorgt für mehr Sicherheit beim E-Mail-Konto, in sozialen Netzwerken oder beim Online-Shopping. So richtet ihr sie ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.