Facebook: Promoted Posts werden ausgerollt

Facebook lässt sich nun auch für bestimmte Posts bezahlen. Dafür verspricht Facebook im Gegenzug, diese sogenannten Promoted Posts sollen bei allen eigenen Kontakten in der Timeline hervorgehoben werden. Die bezahlten Status-Updates sollen nach Meldungen aus dem Mai dieses Jahres ganz oben auf den Pinnwänden der Kontakte platziert werden und dort über einen längeren Zeitraum stehen bleiben. Nach Angaben von Techcrunch muss der Nutzer für einen hervorgehobenen Status sieben Dollar auf den Tisch legen.

"Wenn Du einen Beitrag bewirbst – seien es Hochzeitsfotos, einen Flohmarkt oder besondere Neuigkeiten – wird dieser weiter oben im Newsfeed angezeigt, sodass die Chance steigt, dass deine Freunde und Abonnenten ihn sehen." (Facebook Blog) via ZEIT ONLINE[ad id="mobile_half"]

21 Länder sollen Promoted Posts bekommen

Neben den USA wird die Funktion in 20 weiteren Ländern angeboten.  Facebook gibt an, dass die Funktion nur bei Leuten mit unter 5.000 Kontakten zur Verfügung steht. Durch einen zusätzlichen Button, der neben den üblichen Button “Gefällt mir”, “Kommentieren” und “Teilen” integriert ist, kann ein Status hervorgehoben werden. Facebook ist derzeit dabei, die Promoted-Post-Funktion auszurollen.

Foto: Facebook