Facebook reduziert zu werbliche Beiträge im News Feed

Offizielle Facebook-Seiten müssen ihre Werbestrategie überdenken.
Offizielle Facebook-Seiten müssen ihre Werbestrategie überdenken. (© 2014 Facebook Inc., CURVED Montage)

Anzeigen sollen sich besser von normalen Postings unterscheiden lassen. So will Facebook den News Feed entrümpeln und die Relevanz steigern. 

Anzeigen statt Promoted Posts

Anstatt übermäßig werbliche Beiträge zu boosten, sollen Business-Kunden lieber richtige Anzeigen schalten, informiert das Unternehmen. In einer Umfrage mit hunderttausenden Nutzern habe das Portal herausgefunden, dass diese lieber Beiträge von Freunden als Beiträge von Unternehmen in ihrem Stream sehen wollen, die einen allzu werblichen Charakter haben.

Darauf hat das Social Network mit der Ankündigung reagiert, weniger Beiträge im Feed auszuspielen, die organischer Natur sind, aber werblich klingen. Der Umfrage zufolge nehmen die User richtige Ads positiver wahr, weil diese auch auf Interessen zielgerichtet sind und definiert werden kann, welche Brands nicht angezeigt werden sollen.

Mehr Relevanz im News Feed

Konkret sollen Seitenbetreiber das Verfassen von Beiträgen unterlassen, die den gleichen Inhalt wie eine Anzeige haben, ohne Kontext ein Gewinnspiel anpreisen oder die nur den Kauf eines Produkts oder die Installation einer App fördern wollen. Ab Januar soll diese Art von Beiträgen seltener im News Feed zu finden sein. Wie Facebook diese herausfiltert, ist allerdings nicht klar.

Das börsennotierte Social Network versichert, dass die Zahl der Anzeigen, die ein Nutzer sieht, dadurch nicht erhöht wird. Vielmehr will Facebook die Relevanz und Qualität im News Feed steigern.


Weitere Artikel zum Thema
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.
Android 7.1.2 warnt vor Apps mit hohem Ener­gie­ver­brauch
2
Die zweite Beta von Android 7.1.2 ist auch für das Google Pixel XL verfügbar
Längere Akkulaufzeit mit Android 7.1.2: Die zweite Beta der neuen Firmware-Version enthält eine Übersicht, die Euch große Energieverbraucher nennt.