Störung zeigte: Facebook weiß, ob ihr einen Bart habt

Unfassbar !5
Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist(© 2019 Getty Images/Cultura RF)

Womöglich habt ihr es mitbekommen: Bei Facebook, WhatsApp und Instagram kam es am 3. Juli 2019 zu einer großen weltweiten Störung. Ihr konntet euch weder Bilder ansehen, noch welche verschicken. Aus dem Ärgernis ist aber auch eine Erkenntnis  entstanden, die einige von euch sogar amüsieren könnte.

Während der großen Störung hat Facebook keine Bilder angezeigt, dafür aber einen Platzhalter-Text. Dieser beginnt mit den Worten "Bild könnte enthalten". Anschließend folgt eine Beschreibung von dem, was die künstliche Intelligenz auf dem Foto erkannt hat. Richtig gelesen: Eine Bilderkennung von Facebook versucht, den Inhalt euer Aufnahmen zu erfassen und beschreibt diesen. Über maschinelles Lernen soll die Funktion von Zeit zu Zeit immer besser werden.

Bart an die Wand genagelt?

Tatsächlich ist die Erkennungssoftware von Facebook schon sehr weit. So kann sie in vielen Fällen wohl bereits erkennen, ob das Foto in einem Innenraum oder draußen entstanden ist. Zudem kennt die KI offenbar schon den Unterschied zwischen einem erwachsenen Menschen und einem Kind. Selbst ein Lächeln oder etwa Objekte wie Schuhe werden erfasst und als Bildbeschreibung genutzt. Ebenso, ob eine Person steht oder sitzt.

Bei einigen Bildern erkennt Facebook allerdings nur sehr wenige Details. Das Profilfoto von Redakteur Zack Whittaker erfasst der Social-Media-Riese etwa nur mit den Worten "Eine Person, Bart". Viele Informationen sind das nicht. Bei dieser Art der Beschreibung bleibt zudem ein wichtiges Detail offen: Gehören Bart und Person zusammen? Oder sehen wir auf dem eigentlichen Foto zum Beispiel einen Menschen, der neben einem an die Wand genagelten Bart steht? Diese Frage kann uns die KI von Facebook wohl noch nicht beantworten.

Bilderkennung für Werbung?

Wir wissen, dass Facebook mehrere Details auf unseren Fotos erfasst. Aber das Unternehmen hat sich laut The Verge noch nicht dazu geäußert, was es mit den Informationen anfängt. Die Daten könnten dazu dienen, Personen mit einer Sehbehinderung die Bilder zu beschreiben – doch hier hat die KI vermutlich noch eine längere Reise vor sich, ehe das wirklich nützlich ist.

Die große Frage ist hingegen, ob Facebook die Bildinformationen für Werbung nutzt. Auch wenn ihr es auf eurem Profil selbst nicht erwähnt habt: Ist auf euren Bildern etwa ein Hund oder ein bestimmte Konsole zu sehen, könnte das Unternehmen euch gezielt Hundefutter oder Games für das Spielsystem als Werbung zeigen. Zumindest in der Theorie.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Face­book greift heim­lich auf eure Kamera zu
Francis Lido
Die Facebook-App auf dem iPhone X
Will Facebook euch ausspionieren? Wenn ihr die App auf dem iPhone nutzt, läuft eure Kamera im Hintergrund mit.
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !40WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.