Facebook-Test: Nachrichten außerhalb Freundeskreis kostenpflichtig

In den USA testet Facebook zurzeit eine neue Funktion. Für das Versenden von Nachrichten an Menschen außerhalb des eigenen Freundeskreises sollen Nutzer vorerst einen US-Dollar pro Mitteilung entrichten. Laut Facebook kann das Angebot im Moment nur von einem kleinen Personenkreis ausprobiert werden.

Geklärt ist noch nicht, ob der Preis mit einem US-Dollar konstant bleiben wird. In der Probephase kann wöchentlich maximal eine kostenpflichtige Nachricht versendet werden, Unternehmen sind vom Angebot bis jetzt komplett ausgeschlossen.
Bessere Erreichbarkeit von Fremden
Der Vorteil der bezahlten Message: Abgelegt wird die Nachricht im regulären Postfach eines angeschriebenen Nutzers. Sie verschwindet nicht wie normal in der untergeordneten Kategorie "Sonstiges", die nicht direkt über die Startseite eingesehen werden kann. Das berichtet "Die Welt". Facebook wolle mit der Maßnahme die Sender von Spam-Nachrichten abschrecken.

Im Oktober hat Facebook bereits hervorgehobene Statusmeldungen eingeführt. Die bezahlten Status-Updates werden ganz oben auf den Pinnwänden der Kontakte platziert und bleiben über einen längeren Zeitraum dort stehen. Der Nutzer muss für einen hervorgehobenen Status sieben Dollar auf den Tisch legen.

Bild: Facebook