Facebook-Thumbnails: Abmahnung wegen Vorschaubild

Ein Betreiber einer gewerblich genutzten Facebook-Seite wurde auf ungefähr 1.800 Euro verklagt. Die Summe ergibt sich aus den Abmahnkosten und dem Schadensersatz. Der Rechteinhaber eines Bildes wirft ihm vor, eines seiner Bilder ohne sein Einverständnis auf Facebook in Form eines Vorschaubildes verwendet zu haben. Der Seiten-Betreiber wurde aufgefordert, das Bild zu löschen und eine "Strafbewehrte Unterlassungserklärung" abzugeben.

Wer ist betroffen?

Im Grunde könnte das jeden treffen, der bei Facebook Vorschaubilder von Dritten ohne Genehmigung zulässt. Es wird von Facebook automatisch eingebettet, sobald auf der verlinkten Seite ein Bild gefunden werden kann. Der Nutzer kann es vor dem Teilen einer URL manuell entfernen.

Physischer Ort des Bilds egal

Es ist nicht das erste Mal, dass auf die Gefahr von Thumbnails bei Facebook hingewiesen wird. Der Anwalt Christian Solmecke der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke hatte bereits vor einiger Zeit gewarnt, es könnten Abmahnungen drohen. Er meint: Aus juristischer Sicht sei es egal, ob Sie das Bild selbst hochgeladen haben oder ob es von einer Internetseite eingebettet wurde. Facebook selbst dürfte von den Vorfällen unbeeindruckt bleiben, denn es hält lediglich die technischen Mittel bereit.

In einem Video äußert sich der Rechtsanwalt zu dem Thema:

Bild: Facebook