Facebook übernimmt Bookmark-Service Spool

Facebook hat wieder ein Start-up aufgekauft. Zum Übernahmepreis hüllte sich das Unternehmen in Schweigen. Die aufgekaufte Firma "spool" hat einen so genannten Bookmarking-Service für den mobilen Anwendungsbereich entwickelt. Der Dienst könnte ein weiterer Baustein des sozialen Netzwerks im Mobilbereich sein und für wachsende Stabilität sorgen.

Kein Zugriff auf Nutzerdaten

Noch bevor die finale Version des Mobile-Bookmarking-Dienstes an den Start gehen konnte, wurden die Entwickler des Start-ups von Facebook übernommen und das in der Betaphase befindliche Angebot deaktiviert. Vonseiten spools wird den bisherigen Anwendern geraten, zu einem der Konkurrenten zu wechseln. Damit der Umzug gelingt, stellte das Start-up eine Anleitung ins Netz. Durch den Kauf des Start-ups erhält Facebook keinen Zugriff auf die Daten der Nutzer, wie ZDNet schreibt.

"Wir sind begeistert"

"Das Spool-Team hat umfangreiche Kenntnisse in der Entwicklung mobiler Software und eine Leidenschaft dafür, Inhalte zum einfachen Konsumieren aufzubereiten", sagte ein Sprecher von Facebook zu ZDNet. "Wir sind begeistert, dass das Team zu uns stößt und seine Vision bei Facebook vorantreibt." Erst im April hatte Facebook den Foto-Dienst Instagram für eine Milliarde US-Dollar übernommen.