Facebook und Messenger unter iOS 7 im neuen Gewand

Mit iOS 7 hat Apple das gesamtes Layout des Betriebssystems neu gestaltet und bringt zum ersten Mal eine grundlegende Neuerung mit sich, die das gesamte iOS betrifft. Das neue Design nennt sich Flat Design und wurde von vielen mit Argwohn betrachtet, da es bisher sehr ungewöhnlich für Apple war.

Die App von Facebook hat ebenfalls ein Re-Design erfahren und sich der Flat-Design-Philosophie von Apple angepasst. Nachdem kürzlich erst wieder der Messenger aus der App geworfen wurde, wollen wir euch die grundlegenden Neuerungen und Veränderungen der Facebook-App nun kurz vorstellen. Nicht nur das Design hat sich geändert.

Angepasstes Navigationskonzept

Viele Apps haben das Design dem iOS 7-Konzept angepasst, jedoch nicht die Funktionen. Facebook hat vor allem die Navigation geändert und dabei vorab auf 8 Millionen Beta-Tester gesetzt, die das neue Design vor dem Launch intensiv getestet haben. Die wichtigsten Funktionen, wie Neuigkeiten, Freundschaftsanfragen, Nachrichten und Benachrichtigungen sind nun an das untere Ende gelegt worden, um schnell zwischen ihnen hin und her zu wechseln. Alle weiteren Funktionen findet der Nutzer unter „mehr“, indem er auf den rechten Button auf der unteren Leiste geht. Wie gehabt befinden sich die Kontakte auf der rechten Seite und kommen zum Vorschein, wenn man vom rechten Rand nach links wischt. Dort sieht der Nutzer auch, wer online ist und wer nicht. Auch weiterhin verfügbar sind die Update-Kategorien, die sich unter Status, Foto oder Orte am Anfang des Nachrichten-Streams befinden. Auffällig ist hier, dass die blaue obere Leiste transparent geworden ist und der Stream ein wenig durchschimmert.

Der Messenger wird wieder verbannt

Nachdem die Messenger-Funktion beim iOS-7-Launch noch in der Facebook-App integrierte war, laufen die Nachrichten mit dem letzen Update nun getrennt in der selbstständigen Messenger-App, werden jedoch wie gewohnt auch in der Facebook-App angezeigt. Wählt man in der Facebook-App eine Nachricht aus, wechselt die App automatisch in die Messenger-App, um dort die Nachricht anzusehen, zu verfassen oder antworten zu können. Auffällig ist, dass Facebooks Messenger-App starke Ähnlichkeit zu Apples Nachrichten-App aufweist und man sich schnell irren kann, in welcher man sich nun befindet - aber das ist seitens Facebook wohl auch gewollt. Facebook als Nachrichten-Plattform soll in Zukunft gestärkt werden. Das hat auch der Versuch gezeigt, die sehr beliebte App Snapchat zu kaufen.

Der Wechsel auf eine neue Messenger-App ist am Anfang ein wenig ungewohnt, doch nach ein bis zwei Tagen hat man sich an die zweite App gewöhnt. Die Messenger-App ist gratis und kann im App-Store geladen werden. Ohne diese App können fortan keine Nachrichten mehr empfangen, gelesen oder geschrieben werden.

Fazit

Das neue Design von Facebook bringt durchaus mehr Dynamik in der Benutzung und sieht wesentlich moderner aus als vorher. Auch integriert sich die App stärker in das Gesamt-Design von iOS 7, indem es sich an das Flat-Design anpasst. Die gesamte visuelle Darstellung wirkt somit kohärenter und iOS 7 hört auch nicht bei Facebook auf iOS 7 zu sein. Das frische Design macht Spaß auf mehr.