Facebook-Update erlaubt das Sortieren von Galerie-Fotos

Facebook lässt Euch Fotos in Zukunft komfortabler hochladen
Facebook lässt Euch Fotos in Zukunft komfortabler hochladen(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Komfortableres Hochladen von Fotos mit der Facebook-App: Das Social Network spendiert seiner Android- und iOS-App ein Update, das diverse Verbesserungen für den Foto-Upload der Anwendung bereithält. Zudem vereinfacht sich die Bilder-Weitergabe.

Wie der Facebook Newsroom verrät, ist es mit dem frisch veröffentlichten Update ab sofort möglich, die exakte Reihenfolge der Fotos beim Upload festzulegen. Zudem lassen sich die Bilder mit einem kurzen Beschreibungstext versehen, nachdem sie hochgeladen wurden. Anschließend gibt es von jetzt an eine Vorschau, in der Ihr auf Eure neuen Fotos noch einmal einen prüfenden Blick werfen könnt, bevor Ihr sie mit der Öffentlichkeit teilt. Hier besteht vor der Veröffentlichung der erstellten Collage auch ein weiteres Mal die Möglichkeit, deren Einzelbilder an eine andere Stelle zu ziehen.

Foto-Collagen in der Facebook-Timeline

Nach der erfolgten Veröffentlichung erscheinen mehrere Bilder zusammengefasst in der vorab festgelegten Collagen-Ansicht in Eurer Timeline. Wer die Collage anklickt, bekommt daraufhin die Fotos nacheinander inklusive der Beschreibung zu sehen. Freunde können sich nun so durch die Fotos klicken, wir Ihr sie nach Euren Wünschen sortiert habt. Facebook hat mit der Verteilung des Updates für die iOS- und Android-App bereits begonnen. Wer die Aktualisierung noch nicht erhalten hat, muss sich noch etwas gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.