Facebook: Update verpasst euren Freunden eine Sendepause

Facebook erlaubt euch, eine Auszeit von einigen eurer Freunde zu nehmen
Facebook erlaubt euch, eine Auszeit von einigen eurer Freunde zu nehmen(© 2017 CURVED)

Stummschaltung auf Zeit: Mit einem neuen Feature könnte euch Facebook dabei helfen, von gewissen Leuten Abstand zu nehmen. Dafür müsst ihr eure Freunde in der Social-Media-App aber nicht aus der Kontaktliste löschen.

Ihr habt keinen Urlaub bekommen und wollt nicht beispielsweise ständig die Karibik-Bilder von Freunden auf Facebook sehen, die im Gegensatz zu euch gerade Zeit für eine ausgedehnte Reise haben? Oder ihr seid Vegetarier und möchtet zeitweise keine Fotos mehr von einem Freund sehen, der vorzugsweise Aufnahmen von Fleischgerichten veröffentlicht? Dann könnt ihr diese Personen nun für eine gewisse Zeit ruhigstellen, verkündet Facebook im eigenen Newsroom. Möglich macht dies ein Button, der übersetzt als "Schlummer-Taste" bezeichnet werden könnte.

30 Tage Ruhe

Einmal betätigt, werden euch für 30 Tage keine weiteren Inhalte von der entsprechenden Person oder Seite mehr im Newsfeed angezeigt. Die Neuerung daran ist, dass ihr euch also nicht darum kümmern müsst, das Ganze rückgängig zu machen, solltet ihr euch doch anders entscheiden. Bisher könnt ihr Beiträge bestimmter Nutzer nur komplett ausblenden – ohne Timer.

Wenn ihr von der Funktion Gebrauch macht, werden die betroffenen Personen nicht darüber informiert. Ihr erhaltet hingegen eine Benachrichtigung, kurz bevor die Ruhephase von 30 Tagen abgelaufen ist. Wie bei einem Wecker habt ihr dann die Möglichkeit, erneut auf den Button zu drücken – und weitere 30 Tage Ruhe zu genießen. Ihr könnt die Sendepause natürlich auch vor Ablauf der Zeit selbst beenden.

In Deutschland ist die Schlummer-Taste offenbar noch nicht verfügbar. Zumindest mit dem Facebook-Update vom 13. Dezember 2017 ist es unter Android noch nicht der Fall. Auch das iOS-Update vom 14. Dezember 2017 hat das Feature ebenfalls noch nicht im Gepäck. In den kommenden Tagen dürfte die entsprechende Aktualisierung aber erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
Portal: Face­book nimmt es mit dem Daten­schutz doch nicht so ernst
Christoph Lübben
Portal ermöglicht Videotelefonie, im Gegenzug erhält Facebook Daten über Anrufe
Mit Portal hat Facebook einen smarten Lautsprecher inklusive Display vorgestellt. Offenbar sammelt das Gerät mehrere Nutzerdaten.
Face­book-Hack: Diese Daten wurden erbeu­tet
Guido Karsten2
Die Privatsphäre-Einstellungen von Facebook schützen leider nicht vor Hacker-Attacken
Im September war Facebook Opfer eines Hacker-Angriffs. Nun verrät das Unternehmen, welche Daten von Nutzern dabei offenbar abgeschöpft wurden.
Portal: Das ist Face­books Antwort auf Amazon Echo Show
Sascha Adermann
Portal+ hilft auf Wunsch in der Küche mit
Facebook als Hüter der Privatsphäre? Klingt nach einem Widerspruch. Aber genau damit bewirbt das Unternehmen seine smarten Lautsprecher namens Portal

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.