Facebook-Update zeigt Neuigkeiten auf der Smartwatch an

Facebook zeigt Neuigkeiten nun auch direkt auf der Android Wear-Smartwatch an
Facebook zeigt Neuigkeiten nun auch direkt auf der Android Wear-Smartwatch an(© 2014 CURVED Montage)

Facebook-Nachrichten am Handgelenk abrufen: Facebook hat für das Betriebssystem Android Wear ein Update veröffentlicht, dank dem Ihr Nachrichten aus dem sozialen Netzwerk auch direkt auf Eurer Android Wear-Smartwatch abrufen.

Bisher war es nur möglich, sich Benachrichtigungen zu Neuigkeiten in dem Netzwerk auf die Smartwatch schicken zu lassen, berichtet MobiFlip. Anschließend musstet Ihr die Facebook-App auf dem Smartphone oder Tablet öffnen, um die eigentliche Neuigkeit zu lesen. Mit dem Update wird dieser zusätzliche Schritt nun überflüssig, auch wenn ihr zum Antworten auf einen Kommentar dann doch wieder Euer Smartphone zücken müsst. Wann Facebook auch die Möglichkeit nachrüstet, einen Kommentar auf einen Beitrag über das Mikrophon der Smartwatch zu diktieren, ist nicht bekannt.

Immer mehr Erweiterungen für Android Wear

Der Facebook Messenger arbeitet bereits seit Anfang August mit Googles Mobile-Betriebssystem Android Wear zusammen; mit der Beta-Version des Messengers habt Ihr daher beispielsweise die Möglichkeit, per Spracheingabe Nachrichten über die Smartwatch zu beantworten. Mit dem Update für die große Facebook-App schließen die Entwickler nun eine weitere Lücke.

Auch WhatsApp bietet seit Ende August eine Unterstützung für Android Wear an. Hier könnt Ihr Euch ebenfalls durch die Nachrichten wischen und außerdem per Spracheingabe selbst Nachrichten verschicken.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen
WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.