Fairphone 2 im Teardown: Das faire Smartphone ist leicht zu reparieren

Her damit !7
Im Fairphone 2 kommt offenbar nur eine Sorte Schrauben zum Einsatz
Im Fairphone 2 kommt offenbar nur eine Sorte Schrauben zum Einsatz(© 2015 CC: Flickr/Fairphone)

Das Fairphone 2 kann relativ einfach repariert werden: Das Expertenteam von iFixit hat den Nachfolger des Fairphone in seine Einzelteile zerlegt und die Ergebnisse auf seiner Webseite dokumentiert. Das nicht ganz überraschende Ergebnis: Das modulare Smartphone erhält beste Noten in Bezug auf die Reparierbarkeit.

Es ist das ausgesprochene Ziel des Fairphone 2, dem Nutzer das Austauschen einzelner Komponenten zu ermöglichen. Wie die Hersteller erst unlängst in einem Interview verraten haben, soll das Smartphone so eine Lebensdauer von 5 Jahren erhalten. iFixit hat nun mit seinem Teardown bestätigt, dass das Fairphone 2 diesem Ansinnen gerecht wird: Das Smartphone erhielt 10 von 10 Punkten in Bezug auf die Reparierbarkeit. Zum Vergleich: Das Google Nexus 6P erhielt nur zwei von 10 Punkten, während das iPhone 6s immerhin auf sieben Punkte kommt.

Display und Akku ohne Werkzeuge austauschen

Um das Fairphone 2 zu öffnen, wird lediglich ein einziger Schraubenzieher benötigt, da nur eine Sorte Schrauben verwendet werde. Um den Akku oder das Display zu wechseln, benötigt der Nutzer offenbar überhaupt kein Werkzeug. Einziger Nachteil sei, dass das LCD-Modul und das Cover-Glas verschmolzen seien – laut 9to5Google aber eine gängige Praxis bei aktuellen Smartphones.

Der Release des Fairphone 2 wird voraussichtlich im Dezember 2015 erfolgen. Über 20.000 Käufer sollen das Smartphone bereits vorbestellt haben – zum Preis von 525 Euro. Für die Hersteller und auch Nutzer stehen zwei Dinge im Vordergund: die möglichst faire Produktion und die Nachhaltigkeit des Gerätes. Auf der Webseite listet das Unternehmen deshalb detailliert auf, welche Komponenten verbaut sind und wie viel diese kosten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.