Fake-App Virus Shield: Ihr bekommt Euer Geld zurück

Peinlich !6
Virus Shield zeigte für knapp vier Dollar ein Schild-Icon, das auf Knopfdruck zu einem "X" wurde
Virus Shield zeigte für knapp vier Dollar ein Schild-Icon, das auf Knopfdruck zu einem "X" wurde(© 2014 Virus Shield, CURVED Montage)

Die vermeintliche Security-App für Android namens Virus Shield sorgte in der vergangenen Woche für gehörig Aufsehen. Mehr als 10.000 Mal wurde die vier Dollar teure Anwendung verkauft - dabei hatte sie überhaupt keinen Nutzen.

Kein Wunder, dass sich viele Android-Nutzer betrogen fühlten. Doch hier kommt die gute Nachricht: Wer auf den App-Nepp hereingefallen ist, bekommt jetzt wohl sein Geld zurück. Das will Android Police erfahren haben.

In dem Anschreiben heißt es, die Entwickler der App hätten klar gegen die Richtlinien von Google Play verstoßen. Deswegen würden Käufer nicht nur den Kaufpreis von vier Dollar zurückbekommen, sondern erhalten zusätzlich noch fünf Dollar an Playstore-Guthaben.

Virus Shield für Android schaffte es trotz eines Kaufpreises von 3,99 Dollar innerhalb von nur einer Woche in die Top 3 der Bezahl-Apps im Google Play Store. Angeblich sollte es Apps, Einstellungen und Dateien ständig überwachen – ohne dabei viel Akkulaufzeit zu verbrauchen. Mit einem einzelnen Tipp auf das Icon ließ sich aus einem X ein Haken machen und vermeintlich das Smartphone vor allen Gefahren schützen. Allerdings tat die App tatsächlich nicht mehr, als die Grafik zu ändern und ein Icon im Statusbalken zu platzieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Netflix: Luke Cage kriegt zweite Staf­fel
Michael Keller
Netflix führt die Marvel-Serie Luke Cage fort
Die erste Staffel der Netflix-Serie ist offenbar ein voller Erfolg: Der Marvel-Held Luke Cage wird auch abseits der Defenders wieder zu sehen sein.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.