Faltbare Geräte: Wird Apple das Feld von hinten aufrollen?

Das Display der Apple Watch könnte irgendwann einer flexiblen Variante weichen
Das Display der Apple Watch könnte irgendwann einer flexiblen Variante weichen(© 2018 CURVED)

Während Hersteller wie Huawei, Samsung und Xiaomi schon die Enthüllung von faltbaren Smartphones für das Jahr 2019 angekündigt haben, hält sich Apple zu diesem Thema bislang wie gewohnt bedeckt. Ein Patent zeigt aber nun, dass auch die Kalifornier an entsprechenden Modellen arbeiten könnten. Offenbar geht das Unternehmen aber einen Schritt weiter und peilt nicht nur Screens an, die faltbar sind.

Einem Patent zufolge denkt Apple über ein Display nach, das man nicht falten, sondern sogar aufrollen kann. Wie Foldable News berichtet, könnte die Technologie für ein neues Design der Apple Watch zum Einsatz kommen. So sei etwa der Bau eines flexiblen Displays in Überlegung, das sich auch über das gesamte Armband erstrecken kann.

Weiterentwicklung der Falt-Technologie

Die ersten faltbaren Geräte von Samsung und Co. werden voraussichtlich nur jeweils an bestimmten Stellen faltbar sein. Ein Display, das hingegen so flexibel ist, dass man es auch aufrollen kann, dürfte demnach eine Weiterentwicklung der Falt-Technologie darstellen. Damit wäre Apple deutlich freier im Hinblick auf das Design der Geräte.

Es ist davon auszugehen, dass Apple noch einige Zeit braucht, bis das Unternehmen ein Gerät mit aufrollbarem Screen enthüllen kann – wenn es überhaupt dazu kommt. Mit dieser Technologie und deren Möglichkeiten könnte der Hersteller dann aber "das Feld von hinten aufrollen" und einen starken Konkurrenten zu den Geräten der Mitbewerber platzieren – die dann vermutlich schon längst auf dem Markt sind.

Wie bei Patenten üblich ist allerdings gar nicht klar, ob Apple überhaupt noch an der Technologie arbeitet. Es ist aber durchaus denkbar, dass dem noch so ist. Vor 2020 rechnen wir jedenfalls nicht mit einer Ankündigung: Womöglich möchten die Kalifornier erst abwarten und sehen, ob sich faltbare Geräte überhaupt einer hohen Nachfrage erfreuen. Eine Taktik, die offenbar auch LG verfolgt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
Apple Watch: Darum könnte sie künf­tig noch mehr Leben retten
Francis Lido
Her damit8Die Apple Watch überwacht euer Herz
Wird die Apple Watch noch häufiger zum Lebensretter? Womöglich verhindert die Uhr in Zukunft Schlaganfälle.
Apple Watch: Stur­zer­ken­nung akti­viert sich bei Date – und rettet Leben
Lars Wertgen
Gefällt mir7Die Apple Watch 4 hat einige Features an Bord, die Leben retten können, darunter eine EKG-Funktion und eine Sturzerkennung
Die Sturzerkennung zählt zu den Features der Apple Watch, die Leben retten können. Dies beweist erneut ein Fall aus den USA.