Faltbares Smartphone von Xiaomi im Video: Doppelt faltet besser?

Anfang 2019 hat Xiaomi erstmals sein faltbares Smartphone gezeigt. Ein entscheidender Unterschied zu Konkurrenten wie dem Galaxy Fold oder dem Huawei Mate X: Das Gerät lässt sich zweimal falten. Wie das in der Praxis aussieht, könnt ihr euch in dem Clip am oberen Ende dieses Artikels anschauen.

Zu Beginn des zehn Sekunden langen Videos seht ihr das faltbare Gerät in Tablet-Form. Kurz darauf faltet der Nutzer es und legt es auf eine Box mit Instant-Nudeln. Außerdem zeigt der Clip, wie ihr per Wischgeste zurück zum Homescreen gelangt. Dafür müsst ihr offensichtlich vom rechten Bildschirmrand zur Mitte wischen. Das faltbare Smartphone unterstützt also anscheinend MIUI-Gesten.

Homescreen nur im Querformat?

Android Authority zufolge handelt es sich um ein offizielles Video, das Xiaomi ursprünglich auf Weibo veröffentlicht hat. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass das faltbare Smartphone den Homescreen im Querformat anzeigt, obwohl der Nutzer es hochkant hält. Das könnte bedeuten, dass die Software zumindest in der aktuellen Versionen keine Porträtansicht für den Startbildschirm unterstützt.

Bis zum Launch könnte sich das natürlich noch ändern. Weitere Erkenntnisse liefert der Clip nicht. Er verdeutlicht aber noch einmal, wie handlich das Gerät in zusammengefaltetem Zustand offenbar ist. Ein großer Vorteil, den es etwa gegenüber dem Samsung Galaxy Fold haben könnte, ist der Preis.

Angeblich soll das mutmaßliche Xiaomi Mi Fold beziehungsweise Mi Flex in Europa 999 Euro kosten. Damit wäre es nur halb so teuer wie das faltbare Smartphone von Samsung. Denn dieses erleichtert seine Käufer um 2000 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Amaz­fit GTR: Premium-Smart­watch von Xiaomi hat über 20 Tage Akku­lauf­zeit
Christoph Lübben
Die Huami Amazfit GTR zeichnet sich durch Stil und Akkulaufzeit aus
Konkurrenz für die Huawei Watch GT: Mit der Amazfit GTR kommt eine Smartwatch, die über eine sehr lange Akkulaufzeit und mehr verfügt.
Xiaomi Mi A3: Diese Top-Featu­res hat der Herstel­ler bereits bestä­tigt
Francis Lido
Her damit !6Das Xiaomi Mi A3 bietet wohl ein ähnliches Design wie das CC9 (Bild)
Die Ausstattung des Xiaomi Mi A3 offenbart sich mehr und mehr. Der Hersteller deutet unter anderem eine Ultraweitwinkel-Linse an.
Xiaomi Mi A3 mit Triple-Kamera und Spar­preis? Herstel­ler facht Gerüchte an
Guido Karsten
UPDATEHer damit !10Das Xiaomi Mi A3 soll dem Mi CC9 ähnlich sehen
Xiaomi bestätigt offiziell das nahende Xiaomi Mi A3. Offenbar bringt das Smartphone eine 48-Megapixel-Dreifach-Kamera zum Sparpreis mit.