"Far Cry" und Co.: Ubisoft produziert nur noch "endlose Spiele"

In "Far Cry 5" ist John Seed der fiese Schurke
In "Far Cry 5" ist John Seed der fiese Schurke(© 2018 Ubisoft)

Ubisoft will seine Fans längerfristig binden und künftig nur noch Spiele auf den Markt bringen, die sozusagen unendlich sind. Bei den nächsten Titeln beliebter Reihen wie "Assassin's Creed" und "Far Cry" (Test zum 5. Teil) könnte das Unternehmen bereits auf diese Philosophie setzen.

Ubisoft will keine Games mehr entwickeln, die "endliche Erfahrungen bieten", sagt Vizepräsident Lionel Raynaud in einem Interview auf der Firmenwebseite. Bisher sei ein Storymodus immer nach derselben Idee aufgebaut gewesen: "Es gab einen Konflikt und eine Lösung – und dann war es vorbei, weil ihr zum Beispiel den Bösewicht umgebracht habt", so Raynaud. "Wenn ihr aber erfolgreich wart, konntet ihr das Spiel nur noch verlassen, weil es nichts mehr zu tun gab", erzählt der Ubisoft-Vize weiter.

Unendliche Abenteuer

Das Muster will das Unternehmen nun durchbrechen. Ihr sollt nicht nur einmal der Held sein, sondern immer wieder. Wenn ihr zum Beispiel einen Diktator ausgeschaltet habt, wird irgendwo anders auf der Welt etwas passieren und ihr bekommt eine neue Aufgabe. Das Unternehmen setzt künftig also mehr auf das Konzept "Games as a Service", bei dem Spiele von den Entwicklern weiter gepflegt werden und unter anderem durch Überarbeitungen und neue Herausforderungen für die Gamer spannend bleiben.

Die Philosophie könnte Ubisoft schon für "Assassin's Creed: Odyssey" umgesetzt haben, das am 5. Oktober 2018 erscheint. Dazu müsst ihr aber wohl einen Season Pass buchen, um regelmäßig neue Missionen spielen zu können. Wie groß das Interesse an zusätzlichen Herausforderungen ist, fragt der Publisher gerade seine Fans.

Ein Paradebeispiel – wenn auch nur im Online-Modus – ist "GTA V". Das Spiel erschien im Herbst 2013 und erfreut sich auch dank ständiger neuer Herausforderungen noch immer großer Beliebtheit. Das Game ist mittlerweile sogar das profitabelste Entertainment-Produkt aller Zeiten.

Weitere Artikel zum Thema
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Xbox Game Pass: Auf diese Spiele könnt ihr euch noch im Januar freuen
Sascha Adermann
Mit dem Xbox Game Pass habt ihr auf Xbox One und One X (Bild) Zugriff auf über 100 Spiele
Microsoft hat verraten, welche vier Spiele ihr euch noch im Januar mit dem Game Pass sichern könnt. Drei der Titel sind schon verfügbar.
Sony PlaySta­tion 5: Alles rund um die Next-Gen-Konsole
Alexander Kraft
Wie wird sie aussehen, was wird sie können – und vor allem: Wann kommt sie, die PlayStation 5?
Wann kommt die PlayStation 5? Was kostet sie, was kann sie? Sony sagt nichts, dafür Insider, Analysten und Experten. Wir haben die Gerüchte gesammelt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.