FC Bayern goes Augmented Reality: iPhone-App holt Neuer in Euer Wohnzimmer

Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren
Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren(© 2017 FC Bayern München AG)

Der FC Bayern München hat die Augmented Reality für sich entdeckt: Die offizielle iOS-App des Fußball-Vereins hat ein neues Feature erhalten, das Euch die Top-Spieler Manuel Neuer und Arjen Robben in Euer Wohnzimmer holen kann – oder wo auch immer Ihr sie gerade haben wollt.

Mit dem Update auf Version 4.2.6 erhält die "FC Bayern München"-App für iPhone und iPad die "AR Arena". Dabei handelt es sich um eine Funktion, die von Apples ARKit profitiert: Dementsprechend ist iOS 11 oder höher die Mindestvoraussetzung sowie ein Apple-Gerät, das Ausflüge in die Augmented Reality unterstützt. Mithilfe der Funktion könnt Ihr digitale Versionen von Manuel Neuer und Arjen Robben in der realen Welt platzieren. Dafür müsst Ihr nur eine entsprechende Stelle festlegen, an der sie stehen sollen. Wie das funktioniert, erklärt der Verein in einem Video auf der offiziellen FC-Bayern-Webseite.

Fotos mit Bayern-Stars

Dabei sind ihre Trikots nicht festgelegt: Ihr könnt die Outfits von Neuer und Robben konfigurieren. Gefällt Euch das Ergebnis, könnt Ihr Euch das Trikot über die "FC Bayern München"-App bestellen. Noch ist offen, ob der Verein mit der Zeit weitere Trikot-Anpassungsmöglichkeiten in der iOS-Anwendung ergänzt.

Natürlich ist es Euch auch möglich, Fotos mit den digitalen Versionen der Profi-Fußballer zu machen. Das Ergebnis lässt sich dann mit Freunden und Bekannten teilen. Falls Ihr keine Fans vom FC Bayern seid und stattdessen mit anderen Vereinen wie etwa dem HSV mitfiebert: Ihr könnt für die Fotos natürlich auch Mimiken und Gestiken neben den digitalen Bayern-Stars einsetzen, die Eurem Fußball-Geschmack eher entsprechen. Falls Ihr es selbst ausprobieren wollt, findet Ihr das Programm im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja5Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".