FC Bayern goes Augmented Reality: iPhone-App holt Neuer in Euer Wohnzimmer

Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren
Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren(© 2017 FC Bayern München AG)

Der FC Bayern München hat die Augmented Reality für sich entdeckt: Die offizielle iOS-App des Fußball-Vereins hat ein neues Feature erhalten, das Euch die Top-Spieler Manuel Neuer und Arjen Robben in Euer Wohnzimmer holen kann – oder wo auch immer Ihr sie gerade haben wollt.

Mit dem Update auf Version 4.2.6 erhält die "FC Bayern München"-App für iPhone und iPad die "AR Arena". Dabei handelt es sich um eine Funktion, die von Apples ARKit profitiert: Dementsprechend ist iOS 11 oder höher die Mindestvoraussetzung sowie ein Apple-Gerät, das Ausflüge in die Augmented Reality unterstützt. Mithilfe der Funktion könnt Ihr digitale Versionen von Manuel Neuer und Arjen Robben in der realen Welt platzieren. Dafür müsst Ihr nur eine entsprechende Stelle festlegen, an der sie stehen sollen. Wie das funktioniert, erklärt der Verein in einem Video auf der offiziellen FC-Bayern-Webseite.

Fotos mit Bayern-Stars

Dabei sind ihre Trikots nicht festgelegt: Ihr könnt die Outfits von Neuer und Robben konfigurieren. Gefällt Euch das Ergebnis, könnt Ihr Euch das Trikot über die "FC Bayern München"-App bestellen. Noch ist offen, ob der Verein mit der Zeit weitere Trikot-Anpassungsmöglichkeiten in der iOS-Anwendung ergänzt.

Natürlich ist es Euch auch möglich, Fotos mit den digitalen Versionen der Profi-Fußballer zu machen. Das Ergebnis lässt sich dann mit Freunden und Bekannten teilen. Falls Ihr keine Fans vom FC Bayern seid und stattdessen mit anderen Vereinen wie etwa dem HSV mitfiebert: Ihr könnt für die Fotos natürlich auch Mimiken und Gestiken neben den digitalen Bayern-Stars einsetzen, die Eurem Fußball-Geschmack eher entsprechen. Falls Ihr es selbst ausprobieren wollt, findet Ihr das Programm im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.
Power­banks fürs Smart­phone: Darauf müsst ihr beim Kauf achten
Justus Zenker3
Dass man Smartphone-Akkus einfach entnehmen kann, wie hier beim LG G5, ist mittlerweile die absolute Ausnahme.
Auf Reisen macht auch der größte Smartphone-Akku gerne schlapp. Powerbanks schaffen Abhilfe. Worauf man achten muss bei der Anschaffung.
iPhone SE 2 soll kabel­lo­ses Aufla­den ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Ob sich das iPhone SE 2 wie in diesem Konzept optisch an dem iPhone X orientiert?
Das iPhone SE 2 soll eine Glasrückseite erhalten und kabelloses Laden unterstützen. Mittlerweile ist angeblich auch die Massenproduktion gestartet.