"FIFA 18" für Nintendo Switch lässt Euch nicht online gegen Freunde spielen

"FIFA 18" besitzt kein Invite-System für Online-Matches mit Freunden
"FIFA 18" besitzt kein Invite-System für Online-Matches mit Freunden(© 2017 EA Sports)

"FIFA 18" ermöglicht es Euch offenbar nur lokal, gegen Bekannte anzutreten. Electronic Arts hat womöglich wegen der unausgereiften Online-Infrastruktur von Nintendos Konsole auf einen entsprechenden Modus verzichtet.

Das Fußball-Spiel "FIFA 18" für Nintendo Switch hat im Vergleich mit den Editionen für PlayStation 4, Xbox One und PC nicht nur eine schlechtere Grafik: Neben dem "Journey"-Modus fehlt wohl auch ein System, das Freunden gemeinsame Matches über das Internet ermöglicht. Wie Eurogamer berichtet, könnte die Online-Infrastruktur der Konsole dafür verantwortlich sein.

Freundschaftsspiele nur vor Ort

Die Nintendo Switch selbst bietet demnach für Online-Spiele keine Funktion, um Freunde in eine Gruppe für Online-Matches einzuladen – auch über die Online-App nicht. Anstatt ein vorhandenes Feature der Konsole zu nutzen, müssen Entwickler demnach ein eigenes System in ihren Games einbauen, das die gezielte Einladung von Nutzern ermöglicht. Zum Beispiel Games wie "Mario Kart 8 Deluxe" oder "Splatoon 2" besitzen ein solches Feature für Matches über das Internet.

Wenn Ihr "FIFA 18" auf der Nintendo Switch mit Freunden spielen wollt, könnt Ihr das also nur lokal machen. Ganz fehlt der Online-Modus jedoch nicht: Er erlaubt es Euch zumindest, gegen fremde Spieler anzutreten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Nintendo aber ein generelles Einladungs-System für die Hybrid-Konsole via Update nachreicht – oder dass Electronic Arts selbst eine entsprechende Aktualisierung vornimmt.

Womöglich erhält die Online-App von Nintendo 2018 neue Features: Ab dann wird der Service nämlich auch kostenpflichtig. Zuletzt hat der Entwickler seiner Anwendung Mitte September 2017 ein Update spendiert, das größere Fehler beseitigte. Der Voice-Chat wird etwa nicht mehr unterbrochen, sobald die App nur noch im Hintergrund geöffnet ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Pay Cash: Tests für neuen Bezahl­dienst ausge­wei­tet
Christoph Lübben
Mit Apple Pay Cash könnt Ihr Kontakten über iMessage Geld überweisen
Der Test geht weiter: Apple Pay Cash kann wohl nun von noch mehr Personen verwendet werden. Womöglich kommt die Funktion tatsächlich mit iOS 11.1.
Parrot Mambo FPV im Test: Durch die Augen der Drohne
Marco Engelien
Die Parrot Mambo FPV verspricht viel Action.
Parrot erweitert die Mambo um eine Kamera und eine Brille. Damit kann der Pilot das Geschehen aus Sicht der Drohne erleben. Wir machten den Testflug.
Nintendo Switch: Nintendo plant mehr Spiele für Erwach­sene
Michael Keller
Nintendo Switch will "erwachsener" werden
Nintendo Switch soll auch eine ältere Zielgruppe ansprechen: Offenbar plant der Hersteller, in Zukunft mehr Spiele für Erwachsene herauszubringen.