"FIFA 19": Ab sofort könnt ihr die PS4-Demo herunterladen

In der Demo könnt ihr unter anderem Kevin De Bruyne steuern
In der Demo könnt ihr unter anderem Kevin De Bruyne steuern(© 2018 EA Sports)

Besitzer einer PlayStation 4 können sich ab sofort die Demo zu "FIFA 19" für ihre Konsole sichern. Die Testversion steht nun kostenlos zum Download im PlayStation Store bereit – zwei Wochen vor der Veröffentlichung des Titels am 28. September 2018.

Die Demo zu "FIFA 19" bietet euch unter anderem die Möglichkeit, im "Anstoß-Modus" zu spielen. Zur Auswahl stehen euch laut GamePro 10 verschiedene Mannschaften: Aus Deutschland sind der FC Bayern München und Borussia Dortmund dabei. Paris Saint Germain vertritt Frankreich und der AS Rom sowie Juventus Turin Italien. Aus der englischen Premier League sind die beiden Stadtrivalen Manchester City und Manchester United spielbar. Und auch die zwei enthaltenen spanischen Teams kommen aus derselben Stadt: Atlético und Real Madrid.

"The Journey" ist in der Demo spielbar

Als Halbzeitlänge sind vier Minuten eingestellt. Das ist zwar nicht sonderlich lange, sollte aber genügen, um sich mit dem Gameplay vertraut zu machen und neue Moves auszuprobieren. Außerdem könnt ihr in den "The Journey"-Modus hineinschnuppern. Dieser bietet euch in "FIFA 19" nicht nur die Möglichkeit, mit Alex Hunter zu spielen, sondern auch seinen besten Freund Danny oder seine Halbschwester Kim zu übernehmen.

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Champions-League-Lizenz, die es EA ermöglicht, die Königsklasse authentisch in "FIFA 19" zu integrieren. Außerdem warten neue Spielvarianten auf euch wie etwa der Survial-Modus. Diesen könnt ihr in der Demo allerdings leider nicht ausprobieren. Inwiefern sich "FIFA 19" ansonsten von seinem Vorgänger unterscheidet, hat Marco an anderer Stelle für euch zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
"FIFA 19": Dieser Kicker hat die stärkste "Ulti­mate Team"-Karte
Lars Wertgen
Ein Madrilene ist der stärkste Spieler in "FIFA 19"
Die "Ultimate Team"-Karten der Spieler aus dem "Team of the Year" sind verfügbar. Der stärkste Spieler in "FIFA 19" ist weder Messi noch Ronaldo.
"FIFA 19": Das ist das "Team of the Year" – und so selten sind die Kicker
Francis Lido
Kevin De Bruyne hat es in das "Team of The Year" von "FIFA 19" geschafft
Das "Team of The Year" von "FIFA 19" ist offiziell. Die dazugehörigen Spieler-Karten für den "Ultimate Team"-Modus sind leider äußerst rar.
Google: Nach diesen Spie­len habt ihr 2018 am häufigs­ten gesucht
Christoph Lübben
"Pokémon" hat 2018 wohl nicht zuletzt wegen "Pokémon Let's Go" (Bild) viel Aufmerksamkeit erhalten
Welche Spiele haben euch 2018 besonders interessiert? Die Suchtrends von Google könnten die Frage beantworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.