"FIFA 19" im Überblick: Diese Funktionen und Spielmodi sind neu

Paulo Dybala bekommt mit Cristiano Ronaldo prominente Verstärkung
Paulo Dybala bekommt mit Cristiano Ronaldo prominente Verstärkung(© 2018 EA Sports)

Obwohl sich EA quasi noch in der Saisonvorbereitung befindet, ist schon jetzt einiges über das kommende "FIFA 19" bekannt. Wir spielen den Talentscout und schauen, was die neue Saison bringt.

Fußballfans können sich im Sommer 2018 nicht beschweren: Kurz nach dem WM-Finale in Russland steht mit der Partie Hamburger SV gegen Holstein Kiel schon der Start der 2. Bundesliga an. Die erste Bundesliga folgt Ende August. Nur Konsolen-Fußballer müssen sich noch etwas gedulden. Denn "FIFA 19", der neuste Ableger der beliebten Fußballserie, erscheint erst am 28. September für die aktuelle Konsolengeneration und den PC, verspricht dafür aber einige spannende Neuerungen.

Sie sind die Besten: FIFA spielt jetzt Champions League

Über eine Neuheit dürften sich vor allem Fans des Karrieremodus freuen. Denn für "FIFA 19" konnte sich EA Sports die Rechte an den europäischen Vereinswettbewerben Champions League und Europa League sichern. Als Sahnehäubchen ist auch der Supercup dabei, in dem die Sieger aus Europa League und Champions League gegeneinander antreten. Vorbei sind also die Tage des "Internationalen Champions Cups".

Zur neuen Saison könnten FIFA-Spieler also endlich um den berühmten Henkelpott mitspielen. Zusätzlich zu den vielen anderen Lizenzen, die unter anderem die ersten drei deutschen Ligen, die englische Premier League, die spanische Primera Division und die Seria A aus Italien umfasst, verleihen die Champions League und die Europa League dem Spiel noch mehr Authentizität.

Neu in FIFA 19: die Champions League.(© 2018 EA Sports)

Ronaldo auf dem Cover, Hunter zu Madrid

Eine große Rolle wird die Champions League laut EA auch im Story-Modus "The Journey" spielen. Nicht umsonst heißt das dritte und wohl letzte Kapitel um den fiktiven jungen Fußballstar Alex Hunter "The Journey: Champions". In diesem Modus begleitet ihr Hunter erneut durch ein Jahr seiner Karriere und erfüllt nicht nur die Vorgaben des Trainers im Spiel, sondern nehmt auch am Mannschaftstraining teil und trefft in Zwischensequenzen wichtige Entscheidungen, die eure Karriere beeinflußen können.

Damit Hunter sich den Traum vom Europapokal erfüllen kann, nutzte der junge Star die Sommerpause zum Vereinswechsel. Wie EA bekannt gab, geht Hunter zur neuen FIFA-Saison für Real Madrid auf Torejagd. Das passt. Schließlich haben die Madrilenen quasi ein Abo auf die begehrte Trophäe. In den letzten fünf Jahren hieß der "Champions League"-Sieger vier Mal Real Madrid.

Außerdem tritt Hunter in der spanischen Hauptstadt in große Fußspuren. Denn Superstar Cristiano Ronaldo, der erneut das Cover des Spiels zieren wird, zog es nach der Weltmeisterschaft in Russland zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Weil sich der Wechsel auch auf den Verkauf von Merchandise auswirkt, verkaufen die Königlichen schon jetzt fleißig Trikots vom Neuzugang Hunter.

Wird noch angepasst: Ronaldo spielt zur neuen Saison bei Juventus Turin.(© 2018 EA Sports)

Neue Online-Modi und eine deutsche Legende

Neben der Champions League sind auch die Online-Modi "Division Rivals" und "Survival". Division Rivals wird den "Online Saisons"-Modus ersetzen und es euch möglich machen, im Ligasystem jede Woche gegen gleich starke Gegner anzutreten. Werdet ihr im Verlauf zu gut, in dem ihr zu viele Spiele gewinnt, steigt ihr in der Folgewoche in die nächst höhere Klasse auf. Der Modus soll ja fordernd blieben.

Spaßiger klingt da schon der "Survival"-Modus. Ihr tretet online gegen einen Konkurrenten an und wer die meisten Tore erzielt, der gewinnt. So weit, so normal. Aber: Immer dann, wenn ihr netzt, wird nach dem Zufallsprinzip einer eurer Spieler aus dem Spiel genommen. Gewonnen hat der Spieler, der zuerst fünf Tore erzielt hat oder am Ende der Spielzeit in Führung liegt.

Darüber hinaus wird es auch in "FIFA 19" natürlich wieder den Modus "Ultimate Team" geben, in dem ihr mit zusammengewürfelten Mannschaften gegeneinander antretet. Diese Mannschaften könnt ihr mit Spielern verstärken, die ihr in Form von digitalen Spielkarten gegen echtes Geld einkaufen könnt. Problem: Bis zu letzt war es nicht ersichtlich, welche Spieler man für sein Geld bekommt. Durch dieses "Lootbox"-Prinzip sorgte EA schon mit Shooter "Star Wars: Battlefront" für Aufsehen.

In manchen Ländern wurde das Vorgehen sogar mit Glücksspiel gleichgesetzt und verboten. Damit der Ärger nicht erneut droht, kündigte EA an, den Vorgang des Kartenkaufs etwas transparenter zu gestalten. Im Spiel soll die Wahrscheinlichkeit angezeigt werden, mit der ein Spieler oder Gegenstand enthalten sein kann. Klingt nach mehr Fairplay.

Ob Neymar in FIFA 19 bald im "Fortnite"-Stil jubelt?(© 2018 EA Sports)

Miro Klose, Fußballgott

Außerdem wird es im "Ultimate Team"-Modus erneut Legenden geben, also ehemalige Stars, die aber längst nicht mehr aktiv sind. An dieser Stelle präsentiert EA auch einen Neuzugang aus Deutschland: Miroslav Klose, unter anderem Weltmeister, Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger, wird die Schuhe wieder schnüren, wenn auch nur digital.

Und zum Klassischen könnte sich die Moderne gesellen. Denn EA ist offenbar sehr daran interessiert, die aus "Fortnite" bekannten Siegestänze als Torjubel ins Spiel einzubauen. Das klingt stimmig. Zwischen feierte der Franzose Antoine Griezmann seinen Finaltreffer bei der Weltmeisterschaft in Russland in "Fortnite"-Manier. Englands Kapitän Harry Kane spielt das Spiel nach eigener Aussage darüber hinaus gern zur Entspannung.

Weitere Artikel zum Thema
Games­com 2018: Diese Spiele-High­lights könnt ihr antes­ten – und diese nicht
Boris Connemann
Auch "Metro Exodus" könnt ihr auf der Messe ausprobieren.
Wir verrraten euch, welche Spiele ihr auf der Gamescom 2018 selber ausprobieren könnt und welche nicht offiziell gezeigt werden.
Die PlaySta­tion 5 könnte bereits 2019 erschei­nen
Guido Karsten
Ob die PlayStation 5 vielleicht dem CURVED/labs-Konzept einer PlayStation Switch ähneln wird?
Ein Wirtschaftsexperte erwartet die PlayStation 5 bereits für Ende 2019. Engpässe in der Herstellung von Komponenten könnten den Start aber verzögern.
Xbox One: Neue Xbox-App für Android und iOS im Anflug
Guido Karsten
In der Xbox-App könnt ihr alles über Spiele für die Xbox One herausfinden
Microsoft will die Gamescom offenbar für den Start einer neuen Xbox-App nutzen. Sie soll noch im August für Android und iOS erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.