figo - bringt Übersicht in deine Finanzen

Im zweiten Teil unserer figo und wie er die Zukunft des Mobile Payment in Deutschland sieht, gesprochen.  Das Interview gibt es exklusiv bei den Mobilfunkexperten. Auf eure Kommentare dazu bin ich gespannt.  

Felix: Wer bist du, was machst du und warum hast du figo gegründet?

André: Ich bin André M. Bajorat und ich mache figo. Ich habe figo nicht gegründet - das war Markus. Aber ich habe ihn sehr früh unterstützt. Zunächst als Mentor und BA, dann aber sehr schnell als Co-Founder.

Wir haben figo gegründet, da wir einen großen Innovationsstau in der Finanzindustrie sehen. Wir glauben nicht daran, dass Innovationen aus der Industrie selber entstehen können und daher haben wir "finance to go" gegründet. Wer unsere Historie kennt, der kann das sicher sehr gut nachvollziehen.

Felix: Welche Vorteile haben Anwender mit Figo und wie kann die App helfen, den Alltag zu erleichtern? 

André: Bisher sind Finanzdaten für viele sehr fragmentiert - Die Kreditkartendaten hier, die Umsätze des Girokontos da. Zudem noch immer relevantere Dienste wie PayPal. figo bringt zum einen all diese Daten an einem sicheren Ort zusammen und informiert den Anwender darüber hinaus aktiv über relevante Veränderungen in seinen Finanzen. Kurz gesagt: Was der Blackberry mit eMails erfunden hat, machen wir für die persönlichen Finanzen - wir pushen das relevante direkt zum Anwender.

Felix: Wie kannst du Sicherheit garantieren, wenn Nutzer Konto- und Login-Daten in die Hände von Figo legen?

André: Garantieren können wir in Zeiten von PRISM etc. wohl gar nichts mehr. Aber wir haben viel dafür getan, dass die Daten der Nutzer bei uns sicher sind. Zum einen verschlüsseln wir natürlich alle Daten und zum anderen werden die Daten nicht irgendwo gespeichert, sondern in einem deutschen Bankrechenzentrum - der noris network. Zudem ist unser Business Modell nicht darauf ausgelegt mit den Daten unserer Nutzer Geld zu verdienen, sondern bewusst als Freemium Abo.

Felix: Zum Thema Mobile Payment: Sollten wir Bargeld total abschaffen und wie sieht deine persönliche Zukunft in Bezug auf Bezahlen und digitale Bezahldienste aus?

André: Ich glaube nicht daran, dass wir das Bargeld komplett abschaffen. Aber ich sehe, dass viele Trends, die wir zunächst im eCommerce erlebt haben, jetzt auch via Mobile in der Offline-Realität ankommen. Und dazu gehört eben auch das bargeldlose Bezahlen an das wir uns online schon gewöhnt haben. Dieser Trend wird zunehmen und so werden wir in den kommenden Monaten zunächst weitere spannende Piloten und Insellösungen in Shopping-Malls, Bahnhöfen oder großen Ketten erleben. Von diesen Tests werden sich dann in 2-3 Jahren die besten in der Breite durchsetzen. Und dann sprechen wir nicht mehr von einem Trend etc. sondern schlicht von der Realität.

Felix: Was muss passieren, dass Mobile Payment in Deutschland akzeptiert wird? In Polen sind jugendliche out, wenn sie nicht mit dem Smartphone an der Kasse bezahlen - in Deutschland gibt es diese Möglichkeit kaum bis gar nicht. Ist Deutschland stark technikverdrossen?

André: Siehe oben - wir sind nicht technikverdrossen, sondern wir mögen unser Geld. Das ist der Grund - aber ich bin hoffnungsfroh, dass wir sehr bald auch hier aufschliessen.

Felix: Wie können wir Vertrauen in Mobile Payment schaffen? Kann die App Figo dabei helfen, in dem sie Übersicht schafft?

André: Das wäre ein zu großes Ziel für figo. Aber im Ernst: Ich glaube das wir sehr bald smarte Lösungen erleben werden, in denen eine App wie figo auch rund um das Bezahlen eine Rolle spielt. Warum kann ich zum Beispiel nicht meine Plastikkreditkarte per App fernsteuern (Limits, Freigabe von Zahlungen etc.) und zudem Kartenzahlungen unmittelbar in meiner App sehen?

Felix: Welche App im Bereich Mobile Payment nutzt du persönlich und kannst den Mobilfunkexperten empfehlen? 

André: Natürlich nutze ich figo, aber auch mytaxi, PayPal, Paymy (leider gerade closed Beta) und das sehr praktische Tool iou. Bei diesem Tool allerdings fehlt noch die Payment-Option. Ausprobiert habe ich zudem zuletzt die Edeka-App und Yapital. Zu den Erfahrungen schweige ich aber hier.

André, vielen Dank für das tolle Interview und viel Erfolg weiterhin mit figo! 
  • Betriebssystem: iOS 5.0 oder neuer
  • Preis: kostenlos
  • Link: iTunes
  • Persönliches Rating: ?????