Fingerabdrucksensor im Display ist bald wohl kein Luxus mehr

Bislang lassen sich Fingerabdrucksensoren nur mit OLED-Displays kombinieren
Bislang lassen sich Fingerabdrucksensoren nur mit OLED-Displays kombinieren(© 2019 CURVED)

Immer mehr Smartphones bieten heutzutage einen Fingerabdrucksensor im beziehungsweise unter dem Display. Bereits jetzt ist das Feature nicht nur Flaggschiffen vorbehalten. Doch eine Voraussetzung müssen Geräte bislang dafür mitbringen: Nur OLED-Displays ermöglichen aktuell den Einsatz eines solchen Fingerabdrucksensors. In Zukunft könnte sich das ändern.

Das chinesische Unternehmen Fortsense hat es offenbar geschafft, einen  Fingerabdrucksensor unter einem LC-Display zum Laufen zu bringen. Laut GSMArena rechnet die Firma damit, dass Smartphone-Hersteller die Technologie künftig in ihren Geräten verwenden. LC-Bildschirme kommen heutzutage überwiegend in günstigeren Smartphones zum Einsatz.

Fingerabdrucksensor im LC-Display?

Sollten die Smartphone-Hersteller die Technologie adaptieren, könnten sich Fingerabdrucksensoren im Display künftig auch in der Einsteiger- und Mittelklasse etablieren. GizmoChina zufolge hätten in der Vergangenheit diverse Unternehmen vergeblich versucht LC-Displays und Fingerabdrucksensoren miteinander zu kombinieren.

Kontinuierliche Modifikationen an der Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms sollen Fortsense schließlich zum Durchbruch verholfen haben. Außerdem setze das Unternehmen auf einen Algorithmus-basierten Ansatz, um die Erkennung von Fingerabdrücken zu optimieren. Die Erfolgsrate soll mit der traditioneller Sensoren vergleichbar sein.

Xiaomi könnte den Fingerabdrucksensor im Display auf ganz andere Weise revolutionieren. Das Unternehmen arbeitet derzeit daran, den Bildschirmbereich zu vergrößern, in dem euer Finger erfasst wird. Aktuelle Lösungen erfordern dagegen, dass ihr euren Daumen auf eine kleine Fläche im unteren Teil des Displays legt.  Bei einem Prototyp Xiaomis ist der aktive Bildschirmbereich deutlich größer.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Sony WF-1000XM3 im Test und das neue Moto­rola Razr: die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Lest hier unseren zwölften CURVED-Wochenrückblick.
Galaxy Buds vs. Sony WF-1000XM3 – das und weitere spannende Themen, findet ihr in unserem Wochenrückblick.
Viele Android-Smart­pho­nes ab Werk mit Sicher­heits­lücken - Ist eures dabei?
Guido Karsten
Mit Android 9 wäre das Galaxy S7 vielleicht nicht auf der Liste von Kryptowire gelandet
Sicherheitsexperten haben etliche Schwachstellen auf älteren aber beliebten Android-Geräten entdeckt. Dazu zählt auch das Samsung Galaxy S7.