Fire TV Stick: Amazon bringt Chromecast-Klon

Her damit !8
Der Amazon Fire TV Stick soll sechsmal so schnell sein wie der Roku-Dongle
Der Amazon Fire TV Stick soll sechsmal so schnell sein wie der Roku-Dongle(© 2014 Amazon)

Konkurrenz zu Roku, Chromecast und Matchstick: Amazon hat mit dem Fire TV Stick eine Streaming-Alternative zu bereits erhältlichen Dongles veröffentlicht. Der Streaming-Stick kostet zum Release inklusive Fernbedienung 39 Dollar.

Der Fire TV Stick kann einfach über den HDMI-Port mit dem Fernseher verbunden werden, berichtet The Verge. Er unterstützt alle großen Streaming- und Video-Anbieter, wie beispielsweise Youtube, Netflix, Vimeo und natürlich Amazon Instant Video. Aber auch für Spiele-Apps soll sich der Fire TV Stick eignen – dieses Feature war bereits im März durch Gerüchte zur Entwicklung des Dongles bekannt geworden.

Schneller dank ASAP?

Der Amazon Fire TV Stick bietet einen 8 GB großen internen Speicher und einen Arbeitsspeicher mit der Größe von 1 GB. Damit ist der Speicherplatz immerhin viermal so groß wie der des Chromecast-Dongles, der Arbeitsspeicher doppelt so groß. Außerdem hat der Fire TV Stick einen Dual-Core-Prozessor und unterstützt Wi-Fi. Doch nicht nur die Hardware soll für eine hohe Geschwindigkeit sorgen: Dank der Software ASAP soll das Buffern schneller vonstattengehen. "ASAP" steht für "Advanced Streaming and Prediction": Der Stick soll lernen, welche Filme und Serien der Nutzer häufig guckt und diese entsprechend schneller laden können.

Die mitgelieferte Fernbedienung ist nicht die Gleiche wie beim Amazon Fire TV, die eine Steuerung per Spracheingabe ermöglicht. Diese ist aber kompatibel. Wer die zusätzlichen Ausgaben vermeiden will, kann alternativ auch die Fernbedienungs-App Fire TV Remote nutzen. Sie ist bisher nur für Android-Smartphones erhältlich, soll aber schon bald auch für iOS erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon stoppt YouTube auf dem Fire TV – so könnt ihr es trotz­dem nutzen
Michael Keller
Ihr könnt die YouTube-Blockade auf dem Amazon Fire TV umgehen
Amazon ist Google zuvorgekommen und hat YouTube auf dem Fire TV deaktiviert. Aber das Unternehmen gibt Tipps, wie die App dennoch genutzt werden kann.
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten6
Unfassbar !13Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
Amazon spen­diert Fire TV Brow­ser und lässt euch am Fern­se­her im Web surfen
Guido Karsten
Amazons Silk-Browser steht auf Fire TV-Geräten als App bereit
Amazon stattet seine Fire TV-Plattform mit einem eigenen Webbrowser aus. Alle Geräte werden aber noch nicht unterstützt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.