Firefox: Android-Version jetzt mit Chromecast-Support

Mehr Geschwindigkeit und Sicherheit: Der beliebte Browser Mozilla Firefox hat für mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android am 1. Dezember ein größeres Update erhalten. Ihr könnt nun die im Browser dargestellten Inhalte per Mirroring über den Chromecast-Dongle auf den Fernseher übertragen.

Dieses Feature gab es zwar schon in der Beta-Version von Firefox für Android – dort war es allerdings noch mit einer Reihe an Bugs behaftet. Diese sollen nun ausgeräumt sein, sodass sich Inhalte stabil spiegeln lassen, berichtet 9to5Google. Die neue Version von Firefox für Android steht im Google Play Store zum Download zur Verfügung.

Design wie in der Desktop-Version

Firefox für Android hat außerdem ein neues Design erhalten, das sich stärker an der Desktop-Version des Browers orientiert. Dadurch soll die Performance des Browsers schneller und die Bedienung vereinfacht werden. Auch die Darstellung von Internetseiten mit HTML5 soll nun besser funktionieren als zuvor. Zudem sind jetzt Yahoo! und Bing als Suchmaschinen verfügbar, die Google ablösen sollen.

Mozilla weist allerdings darauf hin, dass Nutzer von Android 5.0 Lollipop das Update nicht herunterladen sollten; in der neuesten Android-Version gibt es derzeit noch Probleme mit Flash-Videos und MP3-Dateien, da diese nicht abgespielt werden können.


Weitere Artikel zum Thema
"Stran­ger Things": Macher bestä­ti­gen dritte Staf­fel vor Start der zwei­ten
Aaron
Auch die dritte Staffel von "Stranger Things" wird bestimmt nicht weniger gruselig
"Stranger Things" wird eine dritte Staffel erhalten. Das bestätigten die Duffer-Brüder in einem Interview.
New Nintendo 3DS XL erscheint in limi­tier­ter SNES-Edition
Guido Karsten2
Der "New Nintendo 3DS XL" erinnert in der Sonderedition wirklich sehr an den SNES von damals
Der SNES kommt wieder in Mode: Kurz nach der Veröffentlichung des SNES Classic Mini kommt auch ein 3DS XL im "Super Nintendo"-Design in den Handel.
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.