Firefox für Android

Vor kurzem habe ich mir Firefox für Android auf mein Sony Ericsson XPERIA neo heruntergeladen. Ich nutze das aktuelle Android-Betriebssystem mit der Version 4.04 (ICS).

Nach dem Download und dem ersten Starten von Firefox habe ich die Möglichkeit, den Browser mit der Desktop-Version meines Rechners zu synchronisieren. Das finde ich sehr praktisch, da ich nun auf meinem Smartphone genau die Lesezeichen habe, die ich bereits auf meinem iMac gespeichert hatte.
Das Synchronisieren ist sehr einfach: Das Smartphone wird mit dem PC/Mac über ein Synchronisations-Benutzerkonto verbunden, das man neu einrichten muss, falls noch keines existiert. Unter Mac wird im Firefox-Browser die "Einstellung" -> "Sync" geöffnet, unter Windows findet man es unter "Extras" -> "Einstellungen". Nun kann man anklicken, was man synchronisieren möchte - fertig!

Der erste Einsatz

Nun geht es zum Surfen natürlich auf mobilfunkexperten.de. Erstaunlich, wie schnell diese Seite geöffnet wurde. Beim Laden kann eine Sekunde schon sehr viel ausmachen. Die Schriftgröße einer Seite ist im Punkt "Einstellungen" in fünf Stufen zu verstellen. Durch einen Doppelklick auf die geöffnet Seite vergrößern sich die Inhaltsbereiche nochmals und der Textumbruch wird an den Bildschirm des Smartphones angepasst. Nun kann ich die Seite einfach nach unten scrollen und brauche nicht immer nach rechts und links zu gehen. Durch Drehen des Displays um 90° passt sich der Text erneut an.

Was Firefox noch alles kann

Durch Auflegen des Fingers auf einen Link kann ich diesen sofort mit Facebook, Twitter, Email oder andere Programmen teilen bzw. versenden. Außerdem kann man den Link in einem neuen Fenster öffnen oder ihn als Lesezeichen speichern.

Man hat auch die Möglichkeit, eine geöffnete Seite als PDF-Datei zu speichern.

Beim Schließen und erneuten Öffnen von Firefox kann man die zuletzt geöffneten Seiten sofort sehen und anklicken.

Mein Fazit nach kurzem Testen

Alles in Allem gefällt mir Firefox als mobiler Browser. Meinen bisherigen Browser werde ich von meinem Smartphone entfernen. Firefox wird auch Zugang auf mein BASE Tab 7.1 finden. Ich kann den kostenlosen Browser, mit dem ich allerdings bisher keine Add-ons getestet habe, empfehlen. Stellt man den Browser auf seine Bedürfnisse ein und lädt sich die bekannten Add-Ons herunter, zum Beispiel Adblock, wird man viel Spaß haben.