Firefox OS 2.0 – Leak zeigt deutliche Verbesserungen

Her damit !5
Die Screenshot-Leaks von Firefox OS 2.0 zeigen ein ansehnliches Design
Die Screenshot-Leaks von Firefox OS 2.0 zeigen ein ansehnliches Design(© 2014 Mydrivers)

Verbesserte Benutzeroberfläche und vereinfachte Bedienung: Das Betriebssystem Firefox OS 2.0 von Mozilla, das sich immer noch in der Entwicklung befindet, macht zumindest optisch einen guten Eindruck.

Die Screenshots zeigen das User Interface und geben erste Einblicke in Anwendungen wie den Kalender, den Sperrbildschirm oder das Adressbuch. Auch eine Übersicht über die Funktionen der E-Mail-App bieten die Fotos, die auf der chinesischen Seite MyDrivers veröffentlicht wurden. Auf den ersten Blick wird deutlich, dass sich die Entwickler anscheinend Inspiration vom iOS-Design geholt haben.

Schrittweise Optimierung

Schon auf dem MWC 2014 hatte Mozilla angekündigt, dass die zweite Version des Betriebssystems deutliche Fortschritte zeugen würde. Vor allem die langen Ladezeiten, Ruckeln beim Scrollen und die Ungenauigkeit der Eingabe waren kritisiert worden – Fehler, die beim Firefox OS 2.0 vermieden werden sollten. Zumindest auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte Mozilla es geschafft, das Betriebssystem an die neuesten Standards anzupassen.

Auch wenn Firefox OS 2.0 aufgrund neuer Verträge mit den Herstellern von Mobiltelefonen eine größere Reichweite erlangen wird als sein Vorgänger – ob sich das Betriebssystem auf dem hart umkämpften Markt behaupten kann, ist eher fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9: So könnte das Display ausse­hen
Christoph Lübben
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen
Das Nokia 9 könnte ein Display erhalten, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt. Zumindest zeigt das ein geleaktes Renderbild.
Galaxy X: Samsungs Falt-Smart­phone könnte früher kommen als gedacht
Francis Lido
So könnte das faltbare Display des Galaxy X aussehen
Möglicherweise bekommen wir das Galaxy X früher zu Gesicht als gedacht. Eine südkoreanische Behörde soll das Gerät bereits zertifiziert haben.
Galaxy A (2018): Reihe soll eben­falls Bixby-Button erhal­ten
Francis Lido
Bixby könnte bald auch in der Galaxy-A-Serie zur Verfügung stehem
Auch Samsungs Mittelklasse soll einen dedizierten Knopf für den Zugriff auf Bixby erhalten. Wann Galaxy A5 (2018) und Co. erscheinen, ist aber offen.