Firefox OS 2.0 – Leak zeigt deutliche Verbesserungen

Her damit !5
Die Screenshot-Leaks von Firefox OS 2.0 zeigen ein ansehnliches Design
Die Screenshot-Leaks von Firefox OS 2.0 zeigen ein ansehnliches Design(© 2014 Mydrivers)

Verbesserte Benutzeroberfläche und vereinfachte Bedienung: Das Betriebssystem Firefox OS 2.0 von Mozilla, das sich immer noch in der Entwicklung befindet, macht zumindest optisch einen guten Eindruck.

Die Screenshots zeigen das User Interface und geben erste Einblicke in Anwendungen wie den Kalender, den Sperrbildschirm oder das Adressbuch. Auch eine Übersicht über die Funktionen der E-Mail-App bieten die Fotos, die auf der chinesischen Seite MyDrivers veröffentlicht wurden. Auf den ersten Blick wird deutlich, dass sich die Entwickler anscheinend Inspiration vom iOS-Design geholt haben.

Schrittweise Optimierung

Schon auf dem MWC 2014 hatte Mozilla angekündigt, dass die zweite Version des Betriebssystems deutliche Fortschritte zeugen würde. Vor allem die langen Ladezeiten, Ruckeln beim Scrollen und die Ungenauigkeit der Eingabe waren kritisiert worden – Fehler, die beim Firefox OS 2.0 vermieden werden sollten. Zumindest auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte Mozilla es geschafft, das Betriebssystem an die neuesten Standards anzupassen.

Auch wenn Firefox OS 2.0 aufgrund neuer Verträge mit den Herstellern von Mobiltelefonen eine größere Reichweite erlangen wird als sein Vorgänger – ob sich das Betriebssystem auf dem hart umkämpften Markt behaupten kann, ist eher fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.
"Brea­king Bad"-Film: Erste Details zu Story und Beset­zung durch­ge­drun­gen
Sascha Adermann
Jesse Pinkman soll im Zentrum des "Breaking Bad"-Films stehen
Der geplante "Breaking Bad"-Film nimmt Form an. Die Hauptrolle übernimmt offenbar ein alter Bekannter, der in der Serie eine Menge durchmachen musste.
Film zu "Brea­king Bad" ist wohl wirk­lich in Arbeit
Sascha Adermann1
Walter White (Bryan Cranston) und Jesse Pinkman (Aaron Paul) arbeiten in der Serie zusammen
Ein "Breaking Bad"-Film wäre für viele Fans der Serie interessant. Ein solches Projekt soll bereits in Arbeit sein und sogar schon einen Namen haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.