Firefox OS 2.5: Entwickler-Preview für alle Android-Smartphones verfügbar

Her damit !6
Das Firefox OS verfügt über große App-Icons
Das Firefox OS verfügt über große App-Icons(© 2015 Mozilla)

Firefox OS 2.5 für Android-Geräte: Mozilla hat die neueste Ausführung seines Betriebssystems auch als Entwickler-Version veröffentlicht. Damit können sich alle Android-Nutzer bei Interesse einen Eindruck von den Features der Linux-basierten Software verschaffen.

Parallel zum weltweiten Release von Firefox OS 2.5 hat Entwickler Mozilla auch eine frühe Entwickler-Version zum Download bereitgestellt, die auf allen Android-Geräten installiert werden kann, berichtet PhoneArena. Mozilla habe mit Firefox OS ursprünglich in erster Linie Einsteiger-Smartphones im Blick gehabt; mittlerweile wolle das Unternehmen aber eher durch Features überzeugen als durch den Preis und somit mehr Nutzer als zuvor ansprechen.

Add-Ons, privates Surfen und mehr

Die neue Version von Firefox OS zeichnet sich durch drei Kern-Features aus: So kann das Betriebssystem ebenso wie der populäre Browser durch Add-Ons erweitert werden. Dazu steht bei dem OS die Privatsphäre der Nutzer im Vordergrund: So gibt es einen Modus zum anonymen Surfen, der auch über einen Tracking-Blocker verfügt.

Ein weiteres Feature von Firefox OS ist die Möglichkeit, Webseiten zur späteren Nutzung an den Startbildschirm zu pinnen. Wenn Ihr die neue Version des Betriebssystems auf Eurem Smartphone testen wollt, könnt Ihr Euch die Entwickler-Version über die Seite Mozilla Hacks als APK-Datei auf Euer Android-Smartphone herunterladen. Die Herausgeber des OS weisen darauf hin, dass in der Entwickler-Version noch Bugs enthalten sein können – und erhoffen sich von den Nutzern Feedback, um diese zeitnah beseitigen zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Code deutet auf "Oatmeal Cookie" als Namen hin
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.