Fitbit Activity-Tracker: Bald auch für Windows Phone

Supergeil !5
Zukünftig könnten mehr Apps und Wearables wie die von Fitbit Windows Phone unterstützen
Zukünftig könnten mehr Apps und Wearables wie die von Fitbit Windows Phone unterstützen(© 2014 CURVED)

Fitness-Apps und Wearables von Fitbit für Windows Phone? Auf dem Wearable-Markt sind bisher Geräte und Apps mit Unterstützung für das Betriebssystem von Microsoft Mangelware – das könnte sich nun mit der Fitbit-App bald ändern.

"Fitbit arbeitet an einer Anwendung für Windows Phone 8.1" – mit diesem Satz wird ein Sprecher von Fitbit von The Verge zitiert. Die breite Masse an Fitness-Trackern hat bislang in erster Linie iOS und Android als populäre Betriebssysteme unterstützt; auch auf der Consumer Electronics Show 2014 gab es keine Smartwatches, Fitness-Armbänder oder andere Wearables, die Windows Phone unterstützen.

Hohe Entwicklungskosten als Ursache

Der Hauptgrund für Unternehmen, Windows Phone bei der Entwicklung von Apps auszusparen, liegt sicherlich in den hohen Kosten – und in dem Mangel an potenziellen Kunden. Mit Windows Phone 8.1 könnte sich das nun ändern: Offenbar hat Microsoft einige der Probleme gelöst, die bisher die Unterstützung von Windows Phone durch populäre Wearables erschwerten. Fitbit könnte nun mit seiner App zu einem Vorreiter werden – auch wenn es bislang noch keine genauen Informationen zu der geplanten Anwendung gibt. Sollte diese aber bei den Nutzern Erfolg haben, werden sicherlich weitere Firmen in Zukunft auch Windows Phone unterstützen.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.