Fitbit Activity-Tracker: Bald auch für Windows Phone

Supergeil !5
Zukünftig könnten mehr Apps und Wearables wie die von Fitbit Windows Phone unterstützen
Zukünftig könnten mehr Apps und Wearables wie die von Fitbit Windows Phone unterstützen(© 2014 CURVED)

Fitness-Apps und Wearables von Fitbit für Windows Phone? Auf dem Wearable-Markt sind bisher Geräte und Apps mit Unterstützung für das Betriebssystem von Microsoft Mangelware – das könnte sich nun mit der Fitbit-App bald ändern.

"Fitbit arbeitet an einer Anwendung für Windows Phone 8.1" – mit diesem Satz wird ein Sprecher von Fitbit von The Verge zitiert. Die breite Masse an Fitness-Trackern hat bislang in erster Linie iOS und Android als populäre Betriebssysteme unterstützt; auch auf der Consumer Electronics Show 2014 gab es keine Smartwatches, Fitness-Armbänder oder andere Wearables, die Windows Phone unterstützen.

Hohe Entwicklungskosten als Ursache

Der Hauptgrund für Unternehmen, Windows Phone bei der Entwicklung von Apps auszusparen, liegt sicherlich in den hohen Kosten – und in dem Mangel an potenziellen Kunden. Mit Windows Phone 8.1 könnte sich das nun ändern: Offenbar hat Microsoft einige der Probleme gelöst, die bisher die Unterstützung von Windows Phone durch populäre Wearables erschwerten. Fitbit könnte nun mit seiner App zu einem Vorreiter werden – auch wenn es bislang noch keine genauen Informationen zu der geplanten Anwendung gibt. Sollte diese aber bei den Nutzern Erfolg haben, werden sicherlich weitere Firmen in Zukunft auch Windows Phone unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller1
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
Darlite: Diese Lampe soll Sonos-Laut­spre­cher um neue Funk­tio­nen erwei­tern
1
Darlite (hier mit aufgestecktem Sonos-Play:1) existiert bislang nur als Prototyp.
Mit Darlite kündigt sich ein Kickstarter-Projekt an, das das geschlossene Ökosystem von Sonos öffnen und mit mehr Quellen kompatibel machen will.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.