Fitbit Charge 2: Den Fitnesstracker gibt es jetzt als Limited Edition

Die Limited Edition des Fitbit Charge 2
Die Limited Edition des Fitbit Charge 2(© 2018 Fitbit)

Den Fitbit Charge 2 gibt es bereits in mehreren verschiedenen Farben. Nun ist die Auswahl noch etwas größer – zumindest für kurze Zeit. Ab sofort gibt es eine neue Limited Edition des Fitnesstrackers. Im Vergleich zu den herkömmlichen Varianten ist diese besonders edel.

Ihr könnt den Fitbit Charge 2 nun in Blaugrau als Limited Edition erwerben. Während die Basis-Variante des Gadgets auf einen einfachen Rahmen aus Edelstahl setzt, hat die neue Ausführung allerdings einen rosévergoldeten Rahmen mit 22 Karat. Der Goldton sticht sofort ins Auge und wirkt gleichzeitig besonders stilvoll. Auf der offiziellen Webseite des Herstellers könnt ihr die Variante zum Preis von 189,95 Euro kaufen.

Armbänder wechselbar

Wie bei einer Limited Edition üblich, gibt es den Fitbit Charge 2 in Blaugrau und Roségold nur in begrenzter Stückzahl. Allerdings verrät der Hersteller nicht, wie viele Exemplare vorrätig sind. Habt ihr also Interesse an dem Modell, solltet ihr euch nicht zu viel Zeit mit dem Kauf lassen. Falls euch das Armband in Blaugrau letztendlich doch nicht mehr gefällt, könnt ihr das Gehäuse in Roségold auch mit einem Armband eurer Wahl kombinieren. Die Bänder sind bei dem Wearable ohne Probleme auswechselbar.

Der Fitbit Charge 2 überzeugt in unserem Test durch eine lange Akkulaufzeit und praktische Fitnessfunktionen. Sie besitzt sogar einen Herzfrequenzsensor und kann somit euren Puls messen. Als besonderes Feature gibt es Atemübungen, die euch helfen können, zur Ruhe zu kommen. Das dürfte nicht nur nach dem Sport interessant sein, sondern vielleicht auch dann, wenn es bei euch auf der Arbeit stressig wird.


Weitere Artikel zum Thema
FitBit Charge 4: Offi­zi­elle Bilder, Video, Preis und Featu­res gele­akt
Francis Lido
Der Fitbit Charge soll aussehen wie sein Vorgänger (Bild)
Das Geheimnis um den Fitbit Charge 4 scheint gelüftet: Offizielles Bildmaterial, der Preis und die komplette Ausstattung sind geleakt.
Fitbit Coach 90 Tage kosten­los – wegen Coro­na­vi­rus
Michael Keller
Wearables wie Fitbit Versa Lite (Bild) unterstützen euch bei Workouts – auch zu Hause
Fitbit hilft euch in Quarantäne: Wegen des Coronavirus verlängert das Unternehmen den Testzeitraum für seine App auf 90 Tage.
Fitbit Charge 4: Besser, aber teurer als der Vorgän­ger?
Michael Keller
Der Nachfolger des Fitbit Charge 3 (Bild) soll nahezu identisch aussehen
Der Fitbit Charge 4 steht offenbar bereits in den Startlöchern: Neben Gerüchten zur Ausstattung sind erste Bilder des Fitnesstrackers aufgetaucht.