Fitbit OS 3.0: Update bringt erweitere Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der Fitbit Versa kann bald mehr  (Bild: alte Benutzeroberfläche)
Die Benutzeroberfläche der Fitbit Versa kann bald mehr (Bild: alte Benutzeroberfläche)(© 2018 CURVED)

Fitbit hat den Rollout des Betriebssystems Fitbit OS 3.0 gestartet. Mehrere Smartwatches erhalten durch die Aktualisierung weitere Fitness-Features. Bald habt ihr bei eurem Sport quasi ein Ziel vor Augen. Zudem hat die Benutzeroberfläche künftig mehr zu bieten.

Das Update auf Fitbit OS 3.0 rollt laut Pressemitteilung für die Fitbit Ionic, die Ionic Adidas Edition und die Fitbit Versa aus. Die überarbeitete Benutzeroberfläche bietet weitere Statistiken. Darunter fallen offenbar zum Beispiel Schlafqualität und -dauer. Auch euer Gewicht und wie viel ihr trinkt, sollt ihr künftig besser überwachen können.

Neue Apps, neue Ziele

Mit Fitbit OS 3.0 könnt ihr offenbar Ziele für Trainingseinheiten festlegen. So könnt ihr beispielsweise bestimmen, wie weit oder wie lange ihr mindestens joggen wollt. Auch einen bestimmten Kalorienverbrauch könnt ihr euch als Ziel setzen, falls ihr durch Sport in erster Linie abnehmen wollt. Das Feature soll euch für 15 Sportarten zur Verfügung stehen.

Mit dem Update kommen zudem neue Apps auf Ionic und Versa: "Achu Health", "Couch to 5K", "MySwimPro" und "Genius Wrist" erweitern die Smart-Home- und Gesundheitsfunktionen der Smartwatches. Im kommenden Jahr sollen weitere frische Programme für die Wearables folgen.

Für Frauen hat das Unternehmen ebenso eine Ankündigung gemacht: Bald könnt ihr über die Fitbit-App Daten über den eigenen Menstruationszyklus einsehen. Auch Symptome und Trends könnt ihr hier bald sehen. Diese Neuerung soll auch Nutzern zur Verfügung stehen, die andere Fitbit-Wearables als Ionic und Versa besitzen.


Weitere Artikel zum Thema
Fitbit Ionic und Fitbit Versa liefern euch künf­tig aktu­elle News
Christoph Lübben
Die Fitbit Versa erhält eine neue App
Eine neue Nachrichten-App bringt aktuelle Schlagzeilen auf Fitbit-Smartwatches. Das Feature gibt es ab sofort für die Modelle Ionic und Versa.
Der Fitbit Ace ist ein Fitness­tra­cker spezi­ell für Kinder
Jan Johannsen
Fitbit Ace
Der Fitnesstracker Fitbit Ace soll Kinder zu mehr Bewegung animieren und gibt Eltern Einblick in die Aktivitäten des Nachwuchses.
Fitbit vor Gericht erst­mals als Beweis­mit­tel zuge­las­sen
Michael Keller
Daten von Wearables wie Fitbit Surge könnten bald vor Gericht als Beweismaterial gelten
Die Daten von Fitbit sollen künftig auch juristische Gültigkeit erlangen – beispielsweise um die Art einer Beeinträchtigung festzustellen.