Fitbit Versa 2: Neue Smartwatch, altes Design?

Die Fitbit Versa (Bild) bekommt wohl einen optisch nahezu identischen Nachfolger
Die Fitbit Versa (Bild) bekommt wohl einen optisch nahezu identischen Nachfolger(© 2018 CURVED)

Die Fitbit Versa ist im Jahr 2018 erschienen. Ein Jahr später soll nun mit der Fitbit Versa 2 ein Nachfolger kommen. Im Netz ist nun ein Foto aufgetaucht, auf dem die Smartwatch zu sehen sein soll. Das Wearable dürfte sich in erster Linie nur durch Technik von seinem Vorgänger unterscheiden.

Die Bilder stammen von Technobuffalo und sollen die Fitbit Versa 2 zeigen – nicht das bereits verfügbare Modell. Offenbar eine wichtige Information, denn: Wir können keinen optischen Unterschied zur ersten Fitbit Versa ausmachen. Ihr findet die Bilder im Tweet am Ende des Artikels. Erneut kommt wohl ein viereckiges Display mit abgerundeten Ecken zum Einsatz. Auf der Rückseite ist ein Herzfrequenzsensor zu erkennen.

Unabhängig von Smartphone?

Leider ist noch unbekannt, welche Technik in der Fitbit Versa 2 verbaut sein könnte. Es ist aber denkbar, dass der Hersteller einen Fehler korrigiert: Der Vorgänger ist zwar auf Fitness ausgelegt, doch ein GPS-Modul ist nicht verbaut. Um etwa eure Jogging-Strecke mit der Versa zu erfassen, müsst ihr euer Smartphone zur Ortung mitnehmen. Vielleicht hat Fitbit dem Nachfolger nun ein eigenes GPS spendiert.

Anscheinend wird die Fitbit Versa 2 auch in den Farben Pink, Lila, Weiß und Blau in den Handel kommen. Noch wissen wir aber nicht, wann die offizielle Präsentation der Smartwatch erfolgt. Da der Vorgänger im März 2018 enthüllt wurde, könnte die Präsentation des Nachfolgers im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) erfolgen, der Ende Februar 2019 startet.


Weitere Artikel zum Thema
FitBit Charge 4: Offi­zi­elle Bilder, Video, Preis und Featu­res gele­akt
Francis Lido
Der Fitbit Charge soll aussehen wie sein Vorgänger (Bild)
Das Geheimnis um den Fitbit Charge 4 scheint gelüftet: Offizielles Bildmaterial, der Preis und die komplette Ausstattung sind geleakt.
Fitbit Coach 90 Tage kosten­los – wegen Coro­na­vi­rus
Michael Keller
Wearables wie Fitbit Versa Lite (Bild) unterstützen euch bei Workouts – auch zu Hause
Fitbit hilft euch in Quarantäne: Wegen des Coronavirus verlängert das Unternehmen den Testzeitraum für seine App auf 90 Tage.
Fitbit Charge 4: Besser, aber teurer als der Vorgän­ger?
Michael Keller
Der Nachfolger des Fitbit Charge 3 (Bild) soll nahezu identisch aussehen
Der Fitbit Charge 4 steht offenbar bereits in den Startlöchern: Neben Gerüchten zur Ausstattung sind erste Bilder des Fitnesstrackers aufgetaucht.