Fitness-Tracker immer weniger beliebt

Fitness-Tracker wie das Nike+ Fuelband SE könnten 2015 eher liegen bleiben
Fitness-Tracker wie das Nike+ Fuelband SE könnten 2015 eher liegen bleiben(© 2014 CURVED)

Ist die Ära der Fitness-Tracker bald vorbei? Laut einer neuen Analyse des Wearable-Marktes wird sich das Interesse der Käufer im kommenden Jahr von den reinen Fitness-Trackern abwenden. 2015 werden demnach Smartwatches gefragter sein: 50 Prozent der Kunden, die über den Kauf eines Fitness-Armbandes nachdenken, würden sich letztendlich für eine Smartwatch entscheiden.

Laut der Studie von Gartner wurden im Jahr 2014 insgesamt knapp 70 Millionen Fitness-Wearables verkauft – ein Rückgang, waren es im Vorjahr noch etwa 73 Millionen Stück. Im Jahr 2015 sollen es nur noch 68,1 Millionen Einheiten sein. Der Grund dafür sei der Konkurrenzkampf mit anderen Wearables: Smartwatches hätten insgesamt einen größeren Funktionsumfang und seien deshalb für Konsumenten interessanter. Sie können nicht nur für Fitness und Gesundheit relevante Daten erfassen, sondern bieten zudem auch Möglichkeiten zur Kommunikation – eine Eigenschaft, die Fitness-Armbändern in der Regel fehlt.

Erholung des Marktes im Jahr 2016?

Laut Gartner soll sich der Markt für Fitness-Tracker wie Jawbone Up24 oder FitBit Charge HR aber schon im Jahr 2016 erholen. Diese Entwicklung wird in der Analyse damit begründet, dass dann vielseitigere Designs angeboten würden; zudem sollen die Wearables aufgrund günstigerer Displays insgesamt weniger kosten. Voraussichtlich sollen so im Jahr 2016 insgesamt 91,3 Millionen Einheiten in dieser Produktsparte über die Ladentheke gehen.


Weitere Artikel zum Thema
Neato D4 im Test: So hilf­reich ist ein Staub­sau­ger­ro­bo­ter
Jan Johannsen
Während der Neato D4 arbeitet, kann man die Füße hochlegen
Was früher die Heinzelmännchen waren, sind heute Staubsaugerroboter wie der Neato D4. Während man abwesend ist, macht er die Wohnung sauber. Der Test.
Spar­an­ge­bote für die PS4: Rabatte für "Red Dead Redemp­tion 2" und Co.
Francis Lido
Im PlayStation Store wartet unter anderem "Red Dead Redemption 2" auf euch
"Red Dead Redemption 2", "FIFA 19", "Call of Duty: Black Ops 4" und Co.: Etliche PS4-Hits gibt es aktuell zum reduzierten Preis.
Amazon Echo versus Echo Dot und Echo Plus: Das sind die Unter­schiede
Francis Lido
Amazon hat viele verschiedene Echo-Lautsprecher im Angebot
Amazon Echo Dot, Echo oder sogar Echo Plus? Wir verraten euch, zu welchem der smarten Alexa-Lautsprecher ihr greifen solltet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.