"Flappy Bird": Entwickler verdient 50.000 Dollar am Tag

Unfassbar !14
Weltweiter Erfolg und Geldsegen: Flappy Bird
Weltweiter Erfolg und Geldsegen: Flappy Bird(© 2014 CC: Flickr/epSos.de)

Wie mit relativ wenig Aufwand ein hoher Ertrag erwirtschaftet werden kann, zeigt derzeit der vietnamesische Entwickler Dong Nguyen mit seiner App "Flappy Bird": Bis zu 50.000 US-Dollar soll ihm das Handy-Spiel pro Tag einbringen, wie er dem Portal The Verge in einem Interview verriet. Dabei hatte Nguyen "Flappy Bird" in wenigen Tagen nach der Arbeit programmiert.

50 Millionen Downloads – und ein simples Erfolgsrezept

Schon nach wenigen Wochen ist "Flappy Bird" 50 Millionen Mal heruntergeladen worden. Die Einnahmen der Gratis-App werden dabei allein durch Werbung innerhalb des Games generiert – offensichtlich eine Goldgrube für den Entwickler Nguyen. Das Spiel beruht auf einem einfachen Konzept: Der Spielspaß entsteht durch die hohe Schwierigkeit, die mit einem relativ simplen 8-Bit-Look kombiniert wurde – eine Mischung, die Games-Nostalgiker an Arcade-Klassiker wie Donkey Kong erinnern mag.

Die Spieler müssen in dem Side-Scroll-Game durch Antippen dafür sorgen, dass der Vogel nicht abstürzt und Hindernissen ausweicht – ein schwieriges Unterfangen, das zugleich frustriert und fesselt. Probiert es aus: Flappy Bird ist im App Store für iOS oder im Google Play Store kostenlos erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Das BlackBerry KeyOne ist offi­zi­ell: das Come­back der QWERTZ-Tasta­tur
Marco Engelien4
UPDATESupergeil !27Das BlackBerry KeyOne hat wieder Hardware-Tasten
Es darf wieder getippt werden. Denn das BlackBerry KeyOne ist endlich wieder ein echtes BlackBerry. Es kommt mit Android – und physischer Tastatur.
Archos zeigt Einstei­ger-Smart­pho­nes mit Dual-Kamera und iPhone 7 Plus-Look
Guido Karsten
Beide Archos Graphite-Modelle verfügen über eine Dual-Kamera auf der Rückseite
Archos hat mit dem Graphite 50 und dem Graphite 55 zwei neue Smartphones vorgestellt. Ihr Design erinnert an die aktuellen Geräte von Apple.
LG G6 in drei Farb­va­ri­an­ten vor der Präsen­ta­tion aufge­taucht
Michael Keller
Her damit !9Auf dem Bild sollen drei Farbausführungen des LG G6 zu sehen sein
Design und Specs des LG G6 sind bereits seit einer Weile bekannt. Nun zeigt ein geleaktes Bild kurz vor der Enthüllung drei mögliche Farben.