Flappy Bird-Erfinder schürt Hoffnung auf Comeback!

Unfassbar !17
Hohes Suchtpotenzial: Wenige Apps elektrisierten so wie Flappy Bird
Hohes Suchtpotenzial: Wenige Apps elektrisierten so wie Flappy Bird (© 2014 Flappy Bird Screenshot)

Darauf hat die Welt gewartet: Der schräge Vogel, der im Februar so hoch geflogen ist und dann einen verfrühten digitalen Tod starb, könnte bald wieder zu neuem Leben erweckt werden. Diese Hoffnung schürt der Erfinder Dong Nguyen in einem Interview mit dem Rolling Stone Magazine…

Es war ein Ende, wie es nur echten Ikonen vorbehalten ist: Der schnelle Tod auf dem Zenit des Ruhms – der Flappy Bird ging Anfang Februar in die vermeintlich ewigen, digitalen Jagdgründe ein. Zu schnell, zu hoch geflogen war die Hype-App, die seinen Erfinder Dong Nguyen am Ende ratlos und mit Morddrohungen zurückließ.

Zwei Wochen nach dem abrupten Ende, das unter Millionen Smartphone-Nutzern noch mehr Frustrationen auslöste als ein weiterer, gescheiterter Flugversuch des schrägen Vogels, traf sich der 28-jährige Vietnamese nun zu seinem ersten großen Interview in Hanoi mit dem Rolling Stone Magazine.

Kehrtwende binnen eines Monats

Dong Nguyen, der am Ende 50.000 Dollar am Tag mit Flappy Bird erlöste, schürt im US-Magazin nun die Hoffnung auf ein Comeback:  Er ziehe in Erwägung, das Spiel wieder zum Leben zu erwecken. Allerdings mit dem deutlichen Warnhinweis, eine Pause einzulegen. 

Wegen des hohen Suchtfaktors hatte sich Dong Nguyen Anfang Februar entschieden, die extrem beliebte App, die zu dem Zeitpunkt bereits 50 Millionen Mal heruntergeladen worden war, aus den App Stores von Apple und Google zu nehmen.  Im Interview mit Forbes erklärte Nguyen seinerzeit, das Spiel bleibe „für immer verschwunden.”

Was für einen Unterschied ein Monat Abstand machen kann – im Spiel wie auch als Unternehmer. Es ist bekanntlich nicht vorbei, bis es vorbei ist…


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Mit dieser App könnt Ihr den Bixby-Button wieder neu bele­gen
Guido Karsten5
Der Bixby-Button an der Seite des Galaxy S8 lässt sich doch für andere Aufgaben nutzen
Eigentlich will Samsung nicht, dass die Bixby-Taste des Galaxy S8 für andere Zwecke genutzt wird. Eine App lässt sie Euch dennoch neu belegen.
Apple entfernt Drit­tan­bie­ter-Apps für WhatsApp und Insta­gram
3
Peinlich !19Das riesige App-Angebot des App Store ist kürzlich um einige Programme geschrumpft
Apple räumt mit alternativen Apps zu bekannten Anwendungen auf: Offenbar werden mehrere Programme aus dem App Store gelöscht.
Apple Maps zeigt bald Routen mit öffent­li­chem Verkehr an
1
Apple Maps kann in einigen Städten schon seit längerer Zeit Routen mit dem ÖPNV planen
Apple Maps hilft Euch beim Navigieren mit Bus und Bahn: In mehreren deutschen Städten zeigt der Kartendienst nun Informationen zu Haltestellen an.